JAN, das Buch der Funda Agirbas, als SZENISCHE LESUNG für das VIVANTES-KLINIKUM AM URBAN aufgeführt

Hier eine Zusammenfassung vom Veranstalter, vom VIVANTES-KLINIKUM AM URBAN:

LITERATUR ZEIGT SEELE präsentierte eine Szenische Lesung des Romans „Jan“ von Funda Agirbas, gespielt von Florian Heise und Justin Otto.

Am 12.09.19 fand die Veranstaltung im aquarium am Südblock statt.

Gezeigt wurde die Geschichte von Jan, ein 16-jähriger Jugendlicher, der hin- und hergerissen ist … zwischen den Eindrücken der Welt und ihren Möglichkeiten – der im Konflikt steht zwischen Autonomie und Abhängigkeit. Jan gerät auf die schiefe Bahn und erleidet am Ende einen psychischen Zusammenbruch. Die Sensibilität Jans und seine Konflikte, die er mit dem Erwachsenwerden hat, wurden sehr berührend und authentisch inszeniert, so dass die Zuschauer mit Jan mitfühlen konnten bzw. eigene Hürden aus ihrer Zeit des Erwachsenwerdens erinnerten.

Gespielt wurden Jan und sein Gegenspieler, der Junge, von den Schauspielern Florian Heise und Justin Otto. Auswege aus der Krise wurden nicht gezeigt, jedoch vielmehr deutlich, dass Hürden und Konflikte in der Entwicklung Jugendlicher normal sind.

Auch in der anschließenden Podiumsdiskussion (mit den Schauspielern, der Autorin, Prof. Bechdolf, Stefan Siebert sowie dem Publikum) wurde betont, dass es wichtig ist, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und immer wieder das Angebot zu machen, über Herausforderungen und Probleme zu sprechen.

Denn die Lösung von Entwicklungsaufgaben wie z.B. die Identitätsfindung trägt zur psychischen Stabilität bei.

Funda Agirbas ist freie Autorin und Journalistin in Berlin-Kreuzberg. Ihr Buch erschien am 07.12.2018 und wurde von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa mit dem Berliner Literaturstipendium gefördert.

Kontakt zu den VIVANTES-Veranstaltern via:

Alfred-Döblin Bibliothek
im Vivantes-Klinikum Am Urban
Dieffenbachstraße 1
10967 Berlin
Die Alfred-Döblin-Bibliothek finden Sie im Foyer des Klinikums.
Die Alfred-Döblin-Bibliothek ist ein Kooperationsprojekt von der ajb gmbh und von Vivantes.

kuuuk

KUUUK ist ein innovativer Verlag auf dem Gebiet Kunst und Kultur, sowie Sprache, Literatur, Sach- und Fachbuch. Besonders werden Projekte gefördert, die einen innovativen Ansatz haben. Gerne auch künstlerische Werke bzw. Kunstwerke. Kreativität ist das Movens des Verlegens – und genau hierauf richtet sich das Interesse von KUUUK in erster Linie. KUUUK ist und bleibt der Verlag mit 3 U.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.