kuuuk_logo_mundaugeLIEFERBAR | Buch | Claudia Vieregge | Aglaia muss sterben | Kriminaler Roman | ISBN 978-3-939832-09-6 | KUUUK Verlag mit 3 U
[D] € 12,00 [A] € 12,40 -- [[ auch als E-BOOK für € 8,99 ]]

  K | U | U | U | K

KUUUK mit 3 U | HOME | KUNST | KULTUR | SPRACHE | LITERATUR | LEXIKA | SATIRE | SACHBUCH UND FACHBUCH | KINDERBUCH UND JUGENDBUCH | KRIMINALER ROMAN


logo_kuuuk_menue
 

 HOME: KUUUK Startseite

E-Book ebook E-Books ebooks

 LESUNGEN und TERMINE

PRESSEBERICHTE

AUTOREN

MANUSKRIPTE

HAFTUNGS-AUSSCHLUSS

NEUES UND ALTES

ÜBERSICHT

IMPRESSUM

PRESSEERKLÄRUNGEN

AGB

GESAMT-VERZEICHNIS

KONTAKT

URHEBERRECHT

SITEMAP

NETWORK

HINWEISE für den BUCHHANDEL

WEGESKIZZE

AUF KUUUK SUCHE

Reihe LITKUSS

CDs und BÜCHER

DEUTSCH SO EINFACH

KAFKA - HUNGERKÜNSTLER

NUR-ZUM-SCHLAFEN-CD

JUSTEN: WER IST PETER SILIE? NAMEN UNDERCOVER

HÖLTJE: ZEITENTEMPEL

WORTBUCH ALS WORTBRUCH

MOHN-WALDMANN: HALLO HAPPINESS

LOVISHA: HERZ DER UNSICHTBAREN TRÄNEN

VON GEHR: DIE WELLE DER ANGST

VIEREGGE: AGLAIA MUSS STERBEN

espressivo: HERZKLOPFEN UND ANDERE LEBENSZEICHEN

HAFERBURG, A.: ICH HÄTTE DICH GELIEBT

Nico N. Lohs: DIE NEUSSER LESERIN

TERBOVEN: OBSTSALAT Bauanleitung für 4 Personen

Au Tor: ISSNIX

BRAUHNERT: Tiere in Menschengestalt. Militärstrafvollzug in Schwedt

ALM: BULB Unschärfe und andere Aussichten

HENNS: Ein höchst grandioses Buch in allertollster Einmaligkeit. HILFE FÜR DIE LITERATURKRITIK ...

CHO: BLAUE JADE

MOHN-WALDMANN: DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN ULMER MONSTER

TOSSING: FISH TALES & COYOTE STORIES

HAFERBURG, A.: DER REST IST ZEIT

HÖSTER: DAS ZEBRIERTE HAUS

NIEMEYER-WREDE: IN DER FLUCHT

TOSSING: GOLD TALES

HAFERBURG, M.: WOHN-HAFT

SAILOR, J.: JENSEITS VON JENEN

GRASS, I.: HANNE GREIFT SICH DAS LEBEN

E-Book ebook E-Books ebooks

HOME

K | U | U | U | K



| KUNST |
| UND |
| KULTUR
|

KUUUK



cover_aglaia_muss_sterben  Claudia Vieregge 

AGLAIA MUSS 

STERBEN

                                 Kriminaler Roman

Wer hat Kirsten, die strahlende Grazie so sehr gehasst? Mit jeder Frage nach dem Mörder entfaltet sich auch ein
Bild des Opfers: Das der ambivalenten Kirsten, die dunkle Schatten warf. Mit jeder Frage drängt sich auch die
Hassliebe, die beide Freundinnen miteinander verband, ins Bewusstsein.

 front cover kuuuk claudia vieregge aglaia muss sterben
                                                         
  


 INFO zum Buch

 

EAN                           9783939832096

ISBN                     978-3-939832-09-6

Bestellnummer bei KUUUK      832096

 

Erschienen am 18. November 2008

 

Bestellnummer:  832096  für das Buch "AGLAIA MUSS STERBEN"

 

PREIS [D] € 12,-  [A] € 12,40

   


 

 


|| KAUFEN || BESTELLEN ||


1) DIREKT bei der Buchauslieferung des Verlages

Medien Service Runge (MSR)
Runge Verlagsauslieferung
Bergstr. 2 | 33803 Steinhagen
FON 05204-998-123 ||| +49(0) 5204998123
FAX 05204-998-114 ||| +49(0) 5204998114
MAIL  msr [ÄTT] rungeva.de 


2) Ganz einfach: Direkt in der Buchhandlung bestellen.

BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


3) Oder auch über www.genialokal.de = Lieferung in eine Buchhandlung Ihres Vertrauens.

Oder via vorsichtbuch oder mybookshop eine Buchhandlung finden.
BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.



4) UND ÜBER  AMAZON.DEhier klicken


BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT. Oder bei Bol oder Buch7 oder Buch.de oder Buecher.de oder eBook.de oder Genialokal oder Hugendubel oder Lesen.de oder Manz.at oder Mayersche oder Osiander oder Ravensbuch oder Rupprecht oder Schweitzer Online oder Thalia oder Weltbild und auf vielen anderen Plattformen.


5) Auch als E-BOOK | ebook              E-BOOK-PREIS € 8,99


IM WEB-SHOP IHRER LOKALEN BUCHHANDLUNG KAUFEN

Nachschlagen bei buchhandel.de
Oder kaufen bei barnes & noble
Oder kaufen bei buch.de
Oder kaufen bei
genialokal
Oder kaufen bei mayersche
Oder kaufen bei
weltbild
Oder kaufen bei hugendubel
Oder kaufen bei kobo

Oder auf vielen anderen Plattformen, , darunter im

Apple-iTunes-Store via Software oder App für iPhone, iPod, iPad

Oder bei buecher.de

Oder für den AMAZON KINDLE
oder FIRE oder etc.: amazon.de

E-BOOK-PREIS € 8,99

 

Claudia Vieregge

Aglaia muss sterben

Kriminaler Roman

12,00 EURO

Format: 14,8 cm x 21,0 cm, 226 Seiten, Rückenstärke mit Umschlag: ca. 15,00 mm, 

Gewicht 339 g, Umschlag 280 g/m², 

Chromosulfat, Papier 90 g/m², 1,5-fach Volumen, 

Umschlag: vierfarbig, 4/0, CMYK, Innenteil: schwarz, 1/1

-------




BUCH-INNEN-"KLAPPEN"-TEXT:


Aglaia, die strahlende Grazie, und Bochum, die „böse Stadt“. Mit der Nachricht über den Mord an ihrer Jugendfreundin Kirsten erlangen diese beiden Begriffe für die Protagonistin Melanie wieder eine große Bedeutung. Vor Jahren verließ Mellie sowohl die Stadt, als auch ihre dominante Freundin, auf der Flucht vor den Bildern einer Schreckensnacht und eines Treuebruchs. Mit ihrem Entschluss, nach Bochum zurückzukehren, um dort mehr über Kirstens Tod zu erfahren, muss sie sich zwangsläufig auch den höchstpersönlichen Ungereimtheiten stellen, denn Kirsten ist bis heute Melanies ungelöstes Rätsel.
  Wer hat Kirsten, die strahlende Grazie so sehr gehasst? Mit jeder Frage nach dem Mörder entfaltet sich auch ein Bild des Opfers: Das der ambivalenten Kirsten, die dunkle Schatten warf. Mit jeder Frage drängt sich auch die Hassliebe, die beide Freundinnen miteinander verband, ins Bewusstsein. Und dann ist da noch die Sache mit Melanies Vater. Was genau verband ihn mit Kirsten – und warum hat er sie so kurz vor ihrem Tod besucht?
  Das alles wird so raffiniert erzählt, ist so feinpsychologisch verstrickt und verknüpft, dass uns nicht nur die aufregende Suche nach dem Täter interessiert, sondern auch der Weg in die Innenwelten der Menschen in und um Kirsten. Und der Kern der „bösen Stadt“ Bochum.
  „Aglaia muss sterben“ weiß uns meisterhaft in eine Welt zu ziehen, deren Dreh- und Angelpunkte wir zu kennen vermeinen, eine Welt, die uns aber in ihrer Tiefbödigkeit niemals so klar wurde ... wie durch dieses überaus spannende und auch so kluge Romanwerk von Claudia Vieregge. Wir lesen einen Krimi, der uns in Atem hält, und zugleich eine präzise Milieuzeichnung, die uns immer wieder erstaunen lässt. 
 

 

Claudia Vieregge, 1968 „im Pott“ geboren und in Wattenscheid aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Schwerte an der Ruhr und arbeitet in Dortmund als Finanzwirtin. Sie nutzt jede freie Minute, um ihre Umgebung zu studieren und daraus Ideen für einen ihrer nächsten Texte zu spinnen. Nach diversen Veröffentlichungen in gemeinschaftlichen Buchprojekten legt sie nun ihren ersten eigenen Roman vor, der gewiss ein waschechter Krimi ist ... und doch angenehm weit noch darüber hinausgeht.


BUCH-AUSSEN-"KLAPPEN"-TEXT:

"Sie fühlte sich ... was?" Seine

Stimme klang etwas zu laut für

die kleine Eisdiele mit den

wenigen Gästen, und Stefan sah

mich an, als hätte ich etwas

Unanständiges gesagt."Verfolgt."

Hätte ich nur nicht davon 

angefangen.


                                                      KONTAKT zu CLAUDIA VIEREGGE via MAIL:        

c.vieregge [AT] web.de

ARTIKEL: in: "Der Bezirk", Nr. 4, 2009

siehe auch: www.kuuuk.com/presseberichte


 



 

Claudia Vieregge

Aglaia muss sterben

Kriminaler Roman

12,00 EURO

Format: 14,8 cm x 21,0 cm, 226 Seiten, Rückenstärke mit Umschlag: ca. 15,00 mm, 

Gewicht 339 g, Umschlag 280 g/m², 

Chromosulfat, Papier 90 g/m², 1,5-fach Volumen, 

Umschlag: vierfarbig, 4/0, CMYK, Innenteil: schwarz, 1/1


 TEXTAUSZÜGE:

Wortlos lenkt sie den Wagen ein Stück den Rhein entlang. Wir überqueren die nächste Brücke Richtung Oberbilk, wie mir die Schilder verraten. Kirsten kennt sich aus.
  „Bist du öfter hier, oder hast du ein Navigationssystem implantiert, das dir heimlich den Weg durchgibt?“
  Kirsten lächelt, zum ersten Mal, wie mir auffällt. Dabei hat sie mich früher regelrecht genervt damit, alles irgendwie komisch zu finden.
  „Ja, ein bisschen kenn ich mich schon aus. Es gab hier mal jemanden, weißt du?“
  Natürlich weiß ich nicht, aber das scheint Kirsten nicht zu stören.
  „Stinkreich, der Typ“, fährt sie fort. „Seine Eltern besaßen eine Firma für Photo-Optik. War aber nur ’ne kurze Geschichte. Du kennst mich ja.“
  Kirsten lacht etwas zu hart.
  Ich betrachte ihr Profil. Die Trauerbögen ihrer Mundwinkel. Glaubt sie tatsächlich, dass ich sie nach all den Jahren noch kenne?
  Ihre Undurchschaubarkeit hat mich schon damals fasziniert. Wie ich später begriff, hielt sie die wirklich wichtigen Gedanken vor mir verborgen. Ich kannte nur die fröhliche Kirsten, die ewige Siegerin, die strahlende Grazie.
  Aber selbst diese Kirsten, die geschmeidig durch alle Selbstzweifelsmühlen flutschte und deren Unverbindlichkeit jedem Handelsvertreter für Kosmetika Konkurrenz gemacht hätte ... selbst die gibt es nicht mehr.
  Etwas ist passiert mit ihr. Etwas, das sie verändert hat. War dies der Grund? Wollte sie sich deshalb mit mir treffen?

 

„Du bist also Melanie.“ Das klang beinahe wie ein Reklamationsgrund. War das Absicht?
        „Bisher kenne ich dich ja nur aus Sylvies Erzählungen“, relativierte sie dann. „Ich hoffe, das ändert sich jetzt endlich.“ Der  Klang ihrer Stimme erinnerte mich an Bongos, tief und guttural gespielt. Er stand in krassem Gegensatz zu ihren leuchtenden Augen, die mich immer noch freundlich fixierten.
        „Ich weiß, das klingt jetzt ziemlich abgedroschen“, fuhr sie fort, „aber ich kenne wirklich einen Haufen Geschichten von euch. Oh Gott, wie oft musste ich mir anhören, wie ihr losgezogen seid, Stefan, Olli, du und – Kirsten.“
        Ich zuckte zusammen, als sie Kirstens Namen erwähnte.          
        “Alles vor meiner Zeit.“ Mit einem Lächeln sah sie zu Stefan, der noch immer schwieg.
        „Da waren aber noch mehr“, gab er schließlich seinen ersten Satz von sich. Für mich klang es wie ein Abwiegeln, ein Beschwichtigen. Gab es einen Grund für diesen Tonfall?
        Von allen dreien hatte Stefan sich am meisten verändert. Sein Gesicht hatte an Leuchtkraft eingebüßt. Möglicherweise lag das an seinem Haar, das nicht mehr so blond strahlte wie früher. Seine Statur wirkte sportlicher, kantiger irgendwie. Das Blau seiner Augen wurde von kleinen dunkleren Inseln durchsetzt. Nur die Form seiner Lippen signalisierte immer noch Sensibilität, selbst jetzt, mit diesem entschlossenen Zug drumherum.
        „Sylvie und Marc waren doch auch noch dabei, erinnerst du dich?“

  

 

SCHAUPLÄTZE

BOCHUM, WATTENSCHEID, HÖNTROP, HELLWEG, SÜDPARK, RUHR-AUEN, JASMINWEG, 

BOCHUMER RATHAUS, BOCHUMER HAUPTFRIEDHOF, EPPENDORF

In einer Mietwohnung in Wattenscheid (in der Nähe des Stadtparks und des ehemaligen Jungengymnasiums) wird die Leiche einer Frau gefunden.

Es ist Kirsten Illner, die dominante Jugendfreundin der Hauptfigur Melanie Derendorf. Aus der Zeitung erfährt Melanie von deren Tod und entschließt sich, an den Ort ihrer Jugend zu reisen.

Hier hat sie vor mehr als zehn Jahren gewohnt (in Höntrop, Wohngebiet zwischen Bahntrasse und Hellweg), hier haben sie und Kirsten (die in Eppendorf in der Blumenfeldstraße wohnte) ihre Zeit mit Radtouren an der Ruhr und Treffen im Südpark verbracht. In den Ruhr-Auen feierten sie ihren Abi-Abschluss, und erlebten die Schreckensnacht, die sie niemals vergessen würden.

Nun kehrt Melanie also zurück, fährt die alten Strecken zu ihren Freunden (Bochumer Hauptfriedhof) und ermittelt nachts um zwölf im Jasminweg in Höntrop. Eine Fahrt mit dem Nachtexpress, die literarisch ausgeschmückt auf den Straßen Bochums, vorbei am Bochumer Rathaus, stattfindet, untermalen mit ihrer Schilderung die Überlegungen der Protagonistin.

Einige der Schauplätze, wie z.B. die Tiefgarage unter dem Wohnhaus der Toten, mussten ausgemalt oder „erschrieben“ werden, weil sie in dieser Form nicht (mehr) existieren.

 

2.12.2008

LINK zum ARTIKEL bei www.derwesten.de

Der Tod lauert in der Tiefgarage

Wattenscheid, 02.12.2008, Von Bernd Nickel

Claudia Vieregge lässt entscheidende Passagen ihres Krimis in ihrer Geburtsstadt Wattenscheid spielen.

Ortskundige Leser dürften ihre Freude an dem Debut-Roman der Finanzbeamtin haben


Claudia Vieregge vor der Tiefgarage an der Propst-Hellmich-Promenade. Sollte die Titel-Figur ihres Romans "Aglaia muss sterben" hier wirklich ermordet worden sein? Bei der Lektüre des Krimis stoßen Wattenscheider oft auf Vertrautes.

Die Autorin Claudia Vieregge hat etwas mit der Protagonistin ihres Romans, Melanie, gemeinsam: Sie kehrt sie in ihre alte Heimatstadt Wattenscheid zurück. Grund ist gewaltsame Tod einer jungen Frau. Aber während Melanie in die Hellwegstadt zurückkehrt, weil der Pistolenschuss der Jugendfreundin Kirsten vom Leben zum Tode beförderte, in ihrer Welt real ist, spielt sich das Drama Claudias in der fiktiven Welt ihrer Fantasie ab. Und ihre Reise von Schwerte nach Wattenscheid dient deshalb auch nicht der Mördersuche, sondern dem Besuch in der WAZ-Redaktion, die sie zu einem Gespräch über "Aglaia muss sterben", ihrem Debut-Krimi eingeladen hat.

"Ich bin hier 1968 geboren. Meine Eltern lebten in Höntrop", sagt Claudia Vieregge, die ihre Schulfreunde von der Grundschule Preins Feld und später von der Hellweg Schule unter ihrem Mädchennamen Claudia Tönges in Erinnerung haben dürften.

Nach dem Gymnasium wechselte sie an die Kaufmännischen und entschloss sich, Finanzwirtin zu werden. "Ich arbeite heute in Teilzeit beim Finanzamt in Dortmund-Hörde", erzählt die Mutter von Matthias und Moritz. Nun hat die Sprache in amtlichen Schreiben der Finanzbehörde etwa so viel mit Literatur zu tun wie Maschinenfett mit selbstgemachter Erdbeermarmelade - "Ich liebe meine Arbeit im Amt und ebenso meine Schreiberei. Für mich ist das literarische Schreiben ein herrlicher Ausgleich zum Arbeitsalltag". 2004 entdeckte Claudia Vieregge ihre schriftstellerische Lust und Begabung. Eine Tageszeitung hatte die Leser eingeladen, selbst die Handlung eines Romans zu gestalten. Die Finanzbeamtin machte mit und fand Spaß am Schreiben. Es folgten VHS-Kurse, die Mitgliedschaft in der Autorengemeinschaft "Espressivo" und Kurzgeschichten-Beiträge zu Anthologien.

Auch die Grundidee zum aktuellen Roman entsprang einer Kurzgeschichte. "Freischwimmen" hatte Claudia Vieregge sie genannt.

Dem Wattenscheider Krimifreund, dürfte das Eintauchen in die Fiktion von "Aglaia muss sterben" besonders leicht fallen, spielen sich doch entscheidende Passagen der Handlung in Old Wattsche ab. Melanies Schulfreundin Kirsten, identisch mit der Titelfigur Aglaia, stirbt in einer Tiefgarage in der Nähe der Oststraße, ihre Leiche wird wenig später in einer Wohnung unweit des Saarlandbrunnens gefunden und auch im weiteren Verlauf der erstaunlichen Handlung trifft der Wattenscheider Krimi-Freund immer wieder auf Vertrautes.

Dabei legt Claudia Vieregge Wert darauf, dass ihr Debut-Roman nicht allein ein Krimi ist. "Ich denke, kriminaler Roman ist eine gute Bezeichnung, denn es geht nicht allein um Verbrechen und Mördersuche, sondern ich habe versucht, meine Beobachtungen jener speziellen Konkurrenz, die oft unter Frauen herrscht, Raum zu geben."

Das im KUUUK-Verlag erschienene Buch hat 225 Seiten und kostet 12 Euro.

siehe auch: www.kuuuk.com/presseberichte




 

Claudia Vieregge

Aglaia muss sterben

Kriminaler Roman

12,00 [D] EURO

Format: 14,8 cm x 21,0 cm, 226 Seiten, Rückenstärke mit Umschlag: ca. 15,00 mm, 

Gewicht 339 g, Umschlag 280 g/m², 

Chromosulfat, Papier 90 g/m², 1,5-fach Volumen, 

Umschlag: vierfarbig, 4/0, CMYK, Innenteil: schwarz, 1/1


| KUUUK Verlag und Medien Klaus Jans |
 | Cäsariusstr. 91 A | 53639 Königswinter bei Bonn |
 | TEL 02223-903400 |  +49-2223-903400 |
| FAX 03212-1114449 |  +49-3212-1114449 |

Mitgliedsnummer im Börsenverein des
Deutschen Buchhandels
13580

www.kuuuk.com

VERLAGS-KENN-NUMMER BEI DER ISBN-Agentur
(ISBN = Internationale Standard Buchnummer)
978-3-939832




HOME || zurück zur Leitseite || logo_kuuuk_menue|| MANUSKRIPTE || SHOP || LEKTORAT || SATIRE || KUNST || LITERATUR || SPRACHE || AUTOREN und AUTORINNEN || LESUNGEN UND TERMINE || NEUES UND ALTES || NETWORK | | ÜBERSICHT || HAFTUNGSAUSSCHLUSS || IMPRESSUM || URHEBERRECHT || KONTAKT || PRESSEERKLÄRUNGEN || SITEMAP || WEGESKIZZE || AGB || GESAMTVERZEICHNIS || Reihe DEUTSCH SO EINFACH || Reihe LITKUSS || DEUTSCH SO EINFACH - HÖREN SPRECHEN ÜBEN || HOME || EINIGE KONKRETE TITEL, BÜCHER, CDs || Franz KAFKA: HUNGERKÜNSTLER || Klausens: NUR-ZUM-SCHLAFEN-CD || Ruth JUSTEN: WER IST PETER SILIE? || Matthias HÖLTJE: ZEITENTEMPEL || Lotte MOHN-WALDMANN: HALLO HAPPINESS || Otto VON GEHR: DIE WELLE DER ANGST || Alena LOVISHA: HERZ DER UNSICHTBAREN TRÄNEN || Claudia VIEREGGE: AGLAIA MUSS STERBEN || AUTORENGRUPPE espressivo: HERZKLOPFEN UND ANDERE LEBENSZEICHEN || Anne HAFERBURG: ICH HÄTTE DICH GELIEBT || Nico N. LOHS: DIE NEUSSER LESERIN || Werner MÜLLER: EIN SPD-VORSITZENDER UND SEINE SEKRETÄRIN || Karl van KLAUSENS: HULSK [Kurzumroman] || KAMMLADER / NIERING : SCHRÄG-ARZT-WITZE || Alena LOVISHA: VINCENT UND DER SCHREI DER SEELEN || Nicola TERBOVEN: OBSTSALAT. BAUANLEITUNG FÜR 4 PERSONEN || Au TOR: ISSNIX || Paul BRAUHNERT: TIERE IN MENSCHENGESTALT || Marcus ALM: BULB. UNSCHÄRFE UND ANDERE AUSSICHTEN || Claus HENNS: Ein höchst grandioses Buch in allertollster Einmaligkeit || Myung Hwa CHO: Blaue Jade || Lotte MOHN-WALDMANN: Die Geschichte vom kleinen Ulmer Monster || Gudrun TOSSING: Fish Tales & Coyote Stories. Amüsantes und Kurioses für USA-Reisende || Anne HAFERBURG: Der Rest ist Zeit. || Gernot HÖSTER: Das zebrierte Haus. Kunst-Story || Evelin NIEMEYER-WREDE: In der Flucht || Gudrun TOSSING: Gold Tales – Storys vom Suchen und Finden || Manfred HAFERBURG: Wohn-Haft || Jeff SAILOR: Jenseits von Jenen || Ida GRASS: Hanne greift sich das Leben || Gudrun Tossing: FISH TALES (American English Edition) || Matthias Höltje: SHAKESPEARE UND TAROT || Gudrun Tossing: PINK TALES || Lotte Mohn-Waldmann: KEINE ANGST VOR PICCOLO AMADEUS || Karl Brahmwald: TODESECHO. DES LEBENS STIMMEN || Katrin Bischof: DER ENKLAVENMANN || Katja Schraml: JOSEF DER SCHNITZER STUMPF || Werner Müller: DAS BUCH ZUM SCHLUSS MACHEN UND FÜR TRENNUNGEN || Timo Snow: MARIE MALHEUR UND DAS GROSSE MUNDWERK || Lotte Mohn-Waldmann: GESCHICHTEN VOM DIBIDU || K. Klausens: DICHTBLOGGER || A. Carpentier: STARK-STURM || B. Herrgost: AUSLEGUNGSSACHENWARE || F. Mirahmadi: SCHABO UND SUHRAB ||

Diese KUUUK-Website/Homepage durchsuchen


  weissfeldfront cover kuuuk verlag buch zum schluss machenweissfeldfront cover kuuuk verlag katja schraml josef der schnitzer stumpfgraufeldfront cover kuuuk verlag katrin bischof der enklavenmanngraufeldfront cover kuuuk verlag karl brahmwald todesecho des lebens stimmengraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing pink tales storys von flo-flo-floridagraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmann keine angst vor piccolo amadeusgraufeldfront cover kuuuk verlag matthias hoeltje shakespeare und tarotgraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing fish tales and coyote stories englishgraufeldfront cover kuuuk verlag ida grass hanne greift sich das lebengraufeldfront cover kuuuk verlag jeff sailor jenseits von jenengraufeldfront cover kuuuk verlag wohn-haft roman manfred haferburggraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing gold talesgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldfront cover kuuuk verlag aglaia muss sterben claudia viereggegraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmanngraufeldfront cover kuuuk verlag alena lovishagraufeldfront cover kuuuk verlag hulsk klausens romangraufeldfront cover kuuuk verlag otto von gehr die welle der angstgraufeldDeutsch So Einfach HÖren Sprechen Üben Nr. 2 vom KUUUK Verlaggraufeldfront cover kuuuk verlaggraufeldfront cover kuuuk verlag expressivo herzklopfen und andere lebenszeichengraufeldCover der Audio-CD Franz Kafka DER HUNGERKÜNSTLER im KUUUK Verlag mit 3 Ugraufeldfront cover nico n. lohs die neusser leseringraufeldFront Cover Ruth Justen WER IST PETER SILIE? erschienen im KUUUK VERLAG mit 3 UgraufeldgraufeldgraufeldCover der Audio-CD DEUTSCH SO EINFACH 1 vom KUUUK VERLAG, Sprecher: Klaus Jansgraufelddeutsch so einfach 4graufelddeutsch so einfach 1graufeld

K | U | U | U | K                              HOME

HOME | KUNST | KULTUR | SPRACHE | LITERATUR | LEXIKA | SATIRE | SACHBUCH UND FACHBUCH | KINDERBUCH UND JUGENDBUCH | KRIMINALER ROMAN |

       Kunst                   und                    Kultur

  DER VERLAG mit 3 U


IMPRESSUM
                       KONTAKT