kuuuk_logo_mundauge LIEFERBAR | Audio-CD | Deutsch so einfach ... 5 | ISBN 978-3-939832-21-8 | KUUUK Verlag mit 3 U [D] € 5,00 [A] € 5,20

DEUTSCH SO EINFACH –

 HÖREN SPRECHEN ÜBEN

                                                                     5
GERMAN SO EASY LISTEN TALK PRACTISE 5 KUUUK Logo Mund Auge
HOME             SIEHE AUCH: DEUTSCH SO EINFACH 1 + 2 + 3 + 4 + ...

Artikel | Article | der die das |
Dativ | 3. Fall |

Dative Object | Dativ Case


DEUTSCH SO EINFACH

Hören Sprechen Üben 5                

    GERMAN SO EASY

    Listen Talk Practise 5

CD-Text als / as PDF hier / here! FOR DOWNLOAD! KLICK for PDF-file!

CD-Box transparent mit blauem Hebel - Hebelfarbe blau, Maße: 143 x 125 x 8 mm

 

Diese praktische Box mit dem Hebel hat viele Vorteile: die CD wird schwebend gelagert und kann ohne Berühren der Schreibfläche einfach eingeschoben und mit dem Hebel wieder herausgedrückt werden. Außerdem ist die CD-Box bruchsicher und attraktiv.

 

               69:14 min. / 40 tracks / 120 word units

 

Die Reihe "DEUTSCH SO EINFACH HÖREN SPRECHEN ÜBEN / GERMAN SO EASY LISTEN TALK PRACTISE" arbeitet nach einem ganz einfachen Prinzip:

 

SPRECHEN MIT LÜCKE – Hörer ergänzt Lücke – LÖSUNG – BEISPIELSSATZ

 

BEISPIEL: WORT OHNE ARTIKEL – WORT MIT ARTIKEL  – SATZ MIT LÜCKE FÜR DATIV – KOMPLETTER SATZ MIT DATIV

 

Beispiel: "Freundin | die Freundin | Ich schenke LÜCKE ZUM SPRECHEN die Blumen. | L Ö S U N G Ich schenke der Freundin die Blumen."

 

GRATIS SAMPLE:

Bitte auf das Logo klicken und den File direkt mit dem Player für Musik (z.B. Windows Media-Player oder REAL Player oder iTunes oder WINAMP etc.) abspielen.

KLICKEN, direkt abspielen !!!

 

Die Audio-CD eignet sich sehr gut zum Deutschlernen, sowohl in der Gruppe (Unterricht) – als auch allein.

 

Im Folgenden wird (siehe weiter unten oder: CD-Text als / as PDF hier / here! FOR DOWNLOAD! KLICK for PDF-file! ) der Text der CD abgedruckt, zum Mitlesen während des Hörens am Computer ... oder zum Ausdrucken und Mitlesen, z.B. beim und im Sprachunterricht. Mit STRING + C lassen sich auch einzelne der insgesamt 120 Textstücke/Übungen der 40 Tracks markieren, auskopieren, mit STRING + V lassen diese Auszüge sich in die Textverarbeitung wie WORD oder OPEN OFFICE etc. übertragen und dann einzeln oder auszugsweise als Text drucken. 

 

Die Lerner und Lernerinnen können A) die CD beiläufig hören, beim Spülen oder Bügeln, beim Zeichnen oder Stricken. Beim Autofahren. Beim Wandern. – Oder sie können B) die CD konzentriert hören, und durch das Scrollen am Bildschirm mit Hilfe der Computermaus die gesamte CD zugleich hören und lesen. Es zählt die Vielfalt des Lernens, auch in der Benutzung der Audio-CD. 

 

Die Formen sind bewusst NICHT alphabetisch sortiert. Außerdem wird die Erwartung immer wieder durchbrochen, indem es z.B. einen Wechsel von "ich" zu "es" gibt, oder indem zusammengesetzte Formen wie "Auto fahren" oder "Mut machen" auftauchen. Manchmal sind die Sätze kurz, manchmal lang und mit Nebensatz. Auf diese Weise bleiben die Lerner aufmerksam.

 

Dadurch ist der Lerneffekt viel höher. Die "Methode des variablen Wechsels", von Klaus Jans ("Vari|Jans|Methode" = Varianzmethode) begonnen, ist wesentlich effektiver als alles tabellarische Lernen. Lernen ist weit mehr als "Pauken". Lernen ist vor allem spielerisch und leicht – zugleich lebt es von der Wiederholung und / oder der Varianz. Nach diesem Prinzip ist die Audio-CD konzipiert.

 

Dogmatische Lernansätze wie "Nur so kann es gehen!" lehnt der Autor ab. Vielmehr ist er überzeugt, dass die Vielfalt der Menschen und der menschlichen Schicksale auch durch und in einer Vielfalt des Lernens gespiegelt wird. In einer freien und offenen Lehratmosphäre sollte deshalb genauso flexibel unterrichtet werden.

 

Diese Audio-Lern-CD ist ... ideal für Lehrkräfte. Ideal für Lernende. Ideal für zuhause. Ideal für das Auto. Ideal für den Unterricht. Ideal für alle Klassen und Kurse. Ideal, um alleine zu lernen. Ideal, um das Deutsch zu verbessern.





CD-TEXT
| 69:14 min. = 1 Stunde plus circa 9 Minuten |
69 min. + 14 sec.
120 WORD UNITS (WORT-EINHEITEN)
40 TRACKS

TRACK 1 | 1:29 min. + sec.

1                                                               DATIV
Freundin | die Freundin | Ich schenke _______ die Blumen. | Ich schenke der Freundin die Blumen.

Der Bankangestellte Peter Müller schenkt seiner Freundin Miriam die herrlichen Blumen zum Geburtstag.

2                                              DATIV
Vater | der Vater | Ich gebe _______ die Zeitung. | Ich gebe dem Vater die Zeitung.

Das Mädchen Gitta gibt ihrem Vater die Zeitung, die sie am Kiosk gekauft hatte.

3                                                   DATIV
Katze | die Katze | Ich bereite _______ etwas zum Fressen. | Ich bereite der Katze etwas zum Fressen.

Jeden Abend um 18.00 Uhr bereitet die Komponistin Erika Meinzer ihrer Katze etwas zum Fressen. Meistens nimmt sie immer etwas aus einer Tierfutter-Konservendose.

TRACK 2 | 1:49 min. + sec.

4                                                        DATIV
Kollegin | die Kollegin | Ich leihe _______ 10 Euro. | Ich leihe der Kollegin 10 Euro.

Der Fahrer des Pizzadienstes leiht seiner Kollegin Lena 10 Euro, weil sie gerade ein kleines finanzielles Problem hat. Das ist sehr nett von dem Fahrer.

5                                                               DATIV
Taxifahrer | der Taxifahrer | Ich gebe _______ das Geld. | Ich gebe dem Taxifahrer das Geld.

Als Silke in Berlin war, gab sie dem Taxifahrer das Geld, welches der Taxameter anzeigte: 17,15 Euro. Und dann noch Trinkgeld von 85 Cent. Zusammen also 18 Euro.

6                                                            DATIV
Friseuse | die Friseuse | Ich reiche _______ das Haarspray. | Ich reiche der Friseuse das Haarspray.

In dem Friseursalon "Haarklein" reicht Uschi Ahlers der Friseuse Annemarie Pein das Haarspray, als diese gerade einer Kundin die Haare schneidet.

TRACK 3 | 1:37 min. + sec.

7                                                     DATIV
Tante | die Tante | Ich schreibe _______ den Brief. | Ich schreibe der Tante den Brief.

Gestern habe ich meiner Tante Ottilie, die bei Mannheim wohnt, einen Brief geschrieben. Er ist vier Seiten lang.

8                                                         DATIV
Lehrer | der Lehrer | Ich schneide _______ die Haare. | Ich schneide dem Lehrer die Haare.

Die Friseuse Camilla Sanders schneidet dem Lehrer des Albert-Einstein-Gymnasiums in ihrem Friseur-Salon die Haare.

9                                                                   DATIV
Großmutter | die Großmutter | Ich koche _______ die Tomatensuppe. | Ich koche der Großmutter die Tomatensuppe.

Am Sonntag hat Peter Schmitz seiner Großmutter eine Tomatensuppe gekocht. Die Großmutter ist krank und kann nicht mehr für sich selber kochen.

TRACK 4 | 1:39 min. + sec.

10                                            DATIV
Sohn | der Sohn | Ich kaufe _______ einen Fußball. | Ich kaufe dem Sohn einen Fußball.

Der Heizungsinstallateur Willi Kohnen kauft heute seinem Sohn einen Fußball. Er hatte ihm das vor einer Woche versprochen. Und zwar: Wenn Bayern München sein erstes Spiel verliert.

11                                            DATIV
Vater | der Vater | Ich gebe _______ die Zeitung. | Ich gebe dem Vater die Zeitung.

Das Mädchen Gitta gibt ihrem Vater die Zeitung, die sie vor 30 Minuten am Kiosk gekauft hatte.

12                                                       DATIV
Bäcker | der Bäcker | Ich erzähle _______ die Geschichte. | Ich erzähle dem Bäcker die Geschichte.

Wahrscheinlich erzählt Liane dem Bäckermeister Thorben Krüll aus der Wunsdorfer Straße wieder eine sehr lange und komplizierte Geschichte. Das macht sie immer.

TRACK 5 | 1:39 min. + sec.

13                                                            DATIV
Schwester | die Schwester | Ich hole _______ die Cola. | Ich hole der Schwester die Cola.

Da vorn ist ein Kiosk. Dort holt der junge Polizist Hartmut Becker seiner jüngeren Schwester eine Cola. Dann fahren beide zusammen nach Hause.

14                                                       DATIV
Freund | der Freund | Ich bestelle _______ einen Kaffee. | Ich bestelle dem Freund einen Kaffee.

Der Fußballspieler bestellt nach dem Spiel seinem Freund Horst, der als Zuschauer dort war, einen Kaffee im Vereinsheim des "1. FC Gielesbaden".

15                                            DATIV
Ziege | die Ziege | Ich gebe _______ das Fressen. | Ich gebe der Ziege das Fressen.

Jeden Abend um 19.00 Uhr gibt der Bauer Wieland Hongen der Ziege das Fressen. Aber nur im Winter, wenn die Ziege im Stall bleibt.

TRACK 6 | 1:34 min. + sec.

16                                         DATIV
Frau | die Frau | Ich gebe _______ den Kuss. | Ich gebe der Frau den Kuss.

Der Fernfahrer Harald Kauersdorf gibt seiner Frau Silke noch schnell einen Kuss, bevor er das Haus verlässt. Er wird nun mit dem LKW nach Hannover fahren.

17                                         DATIV
Chef | der Chef | Ich gieße _______ Wasser ein. | Ich gieße dem Chef Wasser ein.

In Düsseldorf gießt der Key Account Manager Karl Sahm seinem Chef etwas Mineralwasser ein. Dann beginnt die Besprechung im 7. Stock des Hochhauses.

18                                             DATIV
Mutter | die Mutter | Ich helfe _______ beim Putzen. | Ich helfe der Mutter beim Putzen.

Jede Woche helfen Annemarie und Björn ihrer Mutter beim Putzen der Fenster.

TRACK 7 | 1:37 min. + sec.

19                                                                                                        DATIV
Schriftstellerin| die Schriftstellerin | Die Schokolade schmeckt _______ sehr gut. | Die Schokolade schmeckt der Schriftstellerin sehr gut.

Die Milchschokolade, die ich vorgestern von meiner Kollegin bekommen habe, schmeckt mir sehr gut. Willst du auch ein Stück?

20                                            DATIV
Gast | der Gast | Ich bringe _______ den Koffer. | Ich bringe dem Gast den Koffer.

Der junge Kofferträger aus dem Hotel "Sonnenblick" bringt dem Gast den Koffer aus dem Zimmer 341 im dritten Stock nach unten an die Rezeption.

21                                                           DATIV
Kollegin | die Kollegin | Ich antworte _______ auf die Frage. | Ich antworte der Kollegin auf die Frage.

Der Verkäufer Joe Hilzer antwortet seiner Kollegin Isabell auf die Frage, wann er heute Feierabend hat.

TRACK 8 | 1:39 min. + sec.

22                                                                   DATIV
Großvater | der Großvater | Ich empfehle _______ das Wiener Schnitzel. | Ich empfehle dem Großvater das Wiener Schnitzel.

Auf dem Campingplatz am Rhein war Hannah mit ihrem Großvater in dem kleinen Imbissrestaurant essen. Sie empfahl ihm das Wiener Schnitzel mit Pommes Frites und Salat.

23                                                 DATIV
Doktor | der Doktor | Ich gebe _______ die Illustrierte. | Ich gebe dem Doktor die Illustrierte.

Frau Gandersheim aus Stuttgart gibt dem Doktor, der ihr Schwiegersohn ist, die Illustrierte, die heute mit der Post gekommen ist.

24                                                DATIV
Bruder | der Bruder | Ich sage _______ die Wahrheit. | Ich sage dem Bruder die Wahrheit.

Meinem Bruder sage ich fast immer die Wahrheit. Lügen finde ich sowieso blöd. Unter Geschwistern kommt das nicht in Frage.

TRACK 9 | 1:49 min. + sec.

25                                           DATIV
Arzt | der Arzt | Ich schicke _______ die Bescheinigung. | Ich schicke dem Arzt die Bescheinigung.

Die Köchin der Jugendherberge schickt ihrem Hausarzt eine wichtige Bescheinigung von der Krankenkasse.

26                                                                DATIV
Fußgänger | der Fußgänger | Ich stehle _______ das Portemonnaie. | Ich stehle dem Fußgänger das Portemonnaie.

Im Stadtpark wartete der Dieb auf den nächsten Fußgänger. Dann sprach er ihn laut an, um ihm so kurz darauf das Portemonnaie aus der hinteren Hosentasche stehlen zu können.

27                                                        DATIV
Tochter | die Tochter | Ich verbiete _______ den Besuch der Diskothek. | Ich verbiete der Tochter den Besuch der Diskothek.

Erika Kalz macht sich große Sorgen um ihre erst 13-jährige Tochter, die jeden Abend ausgehen will. Frau Kalz verbietet ihrer Tochter den Besuch der Diskothek "Alcazar".

TRACK 10 | 1:37 min. + sec.

28                                                               DATIV
Trainerin | die Trainerin | Ich begegne _______ im Supermarkt. | Ich begegne der Trainerin im Supermarkt.

Der Volleyballspieler von TuS Neukirchen begegnete gestern seiner Trainerin Ulla im Supermarkt in der Nähe des Bahnhofs.

29                                                                           DATIV
Hausmeister | der Hausmeister | Ich wünsche _______ alles Gute. | Ich wünsche dem Hausmeister alles Gute.

Die Bewohnerin des Hochhauses an der Leipziger Straße 49 wünscht dem Hausmeister Abdel Kranz alles Gute zu seinem Geburtstag.

30                                                 DATIV
Hund | der Hund | Ich streichele _______ das Fell. | Ich streichele dem Hund das Fell.

Jeden Abend streichelt der Trainer der Fußballmannschaft seinem Hund "Wildo" das dunkelbraune Fell. Der Hund ist dann glücklich.

TRACK 11 | 1:41 min. + sec.

31                                                    DATIV
Kellner | der Kellner | Ich ähnele _______ im Lokal "Weinhaus". | Ich ähnele dem Kellner im Lokal "Weinhaus".

Der Autoschlosser Hilmar Bahl ähnelt dem Kellner von der Gaststätte "Zum Adler" sehr. Das sagen sowohl seine Mutter als auch seine Freundin.

32                                             DATIV
Ärztin | die Ärztin | Ich zeige _______ den rechten Arm. | Ich zeige der Ärztin den rechten Arm.

Der Fahrradfahrer ist im Park vom Fahrrad gefallen und zeigt nun der Ärztin seinen rechten Arm, weil es dort ein bisschen blutet.

33                                                  DATIV
Sänger | der Sänger | Ich zeige _______ die Noten. | Ich zeige dem Sänger die Noten.

Der Dirigent der Oper "Aida" zeigt dem Sänger von Messagero (Tenor) die Noten und legt diese auf den Notenständer. Die Probe kann beginnen.

TRACK 12 | 1:39 min. + sec.

34                                                                 DATIV
Politikerin | die Politikerin | Ich beweise _______ meine These. | Ich beweise der Politikerin meine These.

Der Abgeordnete im Parlament, Peter Kosslick, beweist der Politikerin der anderen Partei seine These von der großen Armut im Land.

35                                             DATIV
Autor | der Autor | Ich bringe _______ die Schreibmaschine. | Ich bringe dem Autor die Schreibmaschine.

Weil der 72-jährige Autor nicht mit dem Computer seine Texte schreiben möchte, bringt Janina Mülders ihm eine alte Schreibmaschine aus dem Keller.

36                                                            DATIV
Studentin | die Studentin | Ich erkläre _______ den Sinn. | Ich erkläre der Studentin den Sinn.

In der Universität erklärt die Professorin Dr. Uta Schling ihrer Studentin Tahida Guttong den Sinn ihres Buches über die Entstehung der Welt.

TRACK 13 | 1:40 min. + sec.

37                                                         DATIV
Forscher | der Forscher | Ich zeige _______ die Natur. | Ich zeige dem Forscher die Natur.

Die Biologin aus Ulm zeigt dem Forscher aus Bielefeld die Natur und dabei besonders die Pflanzen in den Alpen. Beide arbeiten zusammen an einer wissenschaftlichen Studie.

38                                                                  DATIV
Präsidentin | die Präsidentin | Ich danke _______ für die Rede. | Ich danke der Präsidentin für die Rede.

Der Vorsitzende der Organisation dankte der Staatspräsidentin für ihre Rede, die 90 Minuten gedauert hatte.

39                                                                 DATIV
Moderator | der Moderator | Ich glaube _______ kein Wort. | Ich glaube dem Moderator kein Wort.

Die Fernsehzuschauer glaubten dem Moderator der Verkaufsshow kein Wort, als er sagte, alle Produkte seien super gut und sehr billig.

TRACK 14 | 1:41 min. + sec.

40                                                                               DATIV
Tischnachbarin | die Tischnachbarin | Ich reiche _______ das Salz. | Ich reiche der Tischnachbarin das Salz.

Der Frankfurter Banker Rudolf Glober reicht der Tischnachbarin Sandy Smith aus New York das Salz und den Pfeffer für die Suppe. Beide nehmen an einem Festbankett in Brüssel teil.

41                                             DATIV
Fisch | der Fisch | Ich gebe _______ das Futter. | Ich gebe dem Fisch das Futter.

Der Mann aus Dortmund, der ein kleines Aquarium in seinem Wohnzimmer hat, gibt dem Goldfisch jeden Tag sein Futter.

42                                             DATIV
Partei | die Partei | Ich trete _______ bei. | Ich trete der Partei bei.

Der Computerfreak Ingo Holzer ist letzte Woche ganz spontan einer ziemlich neuen politischen Partei beigetreten. Sie nennt sich DIE PIRATEN.

TRACK 15 | 1:43 min. + sec.

43                                                     DATIV
Braut | die Braut | Ich verspreche _______ alles, was sie will. | Ich verspreche der Braut alles, was sie will.

Der Bräutigam versprach der Braut am Hochzeitstag alles, was sie wollte. Selbst eine dreimonatige Weltreise in einem kleinen Segelboot durfte sie sich wünschen.

44                                                               DATIV
Schwager | der Schwager | Ich bereite _______ das Essen. | Ich bereite dem Schwager das Essen.

Mein Schwager hat eine schwere Grippe und braucht deshalb Hilfe. Heute gehe ich zu ihm in die Wohnung und bereite ihm das Abendessen.

45                                                                     DATIV
Cousine | die Cousine | Ich telefoniere mit _______ am Abend. | Ich telefoniere mit der Cousine am Abend.

Weil er tagsüber so wenig Zeit hat, telefoniert der Versicherungsvertreter Dimitri Kantakis immer am Abend mit seiner Cousine, die in Griechenland wohnt.

TRACK 16 | 1:43 min. + sec.

46                                                      DATIV
Pastor | der Pastor | Ich schreibe _______ den Brief. | Ich schreibe dem Pastor den Brief.

Die Angestellte Veronika K. schreibt dem Pastor der evangelischen Kirche in Wuppertal-Barmen einen Brief, weil sie bald kirchlich heiraten möchte.

47                                                                     DATIV
Briefträger | der Briefträger | Ich begegne _______ auf der Straße. | Ich begegne dem Briefträger auf der Straße.

Der Diplomingenieur Holger Fischbacher begegnet dem Briefträger in Vaihingen immer um circa 11.00 Uhr auf der Straße. Meistens direkt vor dem Lebensmittelgeschäft.

48                                                               DATIV
Monteur | der Monteur | Ich beantworte _______ die Frage. | Ich beantworte dem Monteur die Frage.

Im Juli kam der Monteur, um die neuen Maschinen in unserer Firma aufzustellen. Wir beantworteten ihm alle Fragen, die er hatte.

TRACK 17 | 1:33 min. + sec.

49                                                  DATIV
Cousin | der Cousin | Ich folge _______ auf den Sportplatz. | Ich folge dem Cousin auf den Sportplatz.

Als wir zu Besuch in Mannheim waren, folgte ich meinem Cousin auf den Sportplatz. Wir wollten etwas Fußball spielen.

50                                                     DATIV
Lehrerin | die Lehrerin | Ich gebe _______ das Heft. | Ich gebe der Lehrerin das Heft.

In der Schule gab Luigi der Lehrerin, Frau Köhlberger, das Heft mit seinen Mathe-Hausaufgaben.

51                                                           DATIV
Elektriker | der Elektriker | Ich zeige _______ die Steckdose . | Ich zeige dem Elektriker die Steckdose.

Aus der Steckdose kam kein Strom mehr. Ich rief einen Elektriker an und zeigte ihm in meiner Wohnung die kaputte Steckdose.

TRACK 18 | 1:53 min. + sec.

52                                                               DATIV
Verkäufer | der Verkäufer | Ich bezahle _______ die Jacke. | Ich bezahle dem Verkäufer die Jacke.

Als der Facharbeiter Costa Kindler in der Stadt war, kaufte er sich neue Kleidungsstücke. Er bezahlte dem Verkäufer bei "Highly" die schwarze Motorradjacke mit drei neuen 100-Euro-Scheinen.

53                                              DATIV
Sohn | der Sohn | Ich glaube _______ alles, was er sagt. | Ich glaube dem Sohn alles, was er sagt.

Unser Nachbar, Herr Öztürk, liebt seine Kinder sehr. Seinem Sohn Murat und seiner Tochter Ayfer glaubt er alles, was beide sagen.

54                                                                               DATIV
Tochter | die Tochter | Der Schuldirektor erlaubt _______ die Reise. | Der Schuldirektor erlaubt der Tochter die Reise.

Die 16-jährige Alida möchte gerne mit ihren Freundinnen drei Tage nach Rom. Ihr Vater, der Schuldirektor an der Goethe-Schule, erlaubt seiner Tochter diese Reise. Sie soll aber jeden Tag anrufen.

TRACK 19 | 1:42 min. + sec.

55                                                                                DATIV
Fußballer | der Fußballer | Der Braten schmeckt _______ . | Der Braten schmeckt dem Fußballer.

Der dicke Fleischbraten schmeckte dem Fußballer Bernd Kaslick nach dem Spiel am letzten Sonntag sehr gut. Sie hatten 1:1 gespielt.

56                                                                DATIV
Offizier | der Offizier | Ich widerspreche _______ bei der Armee. | Ich widerspreche dem Offizier bei der Armee.

Der Soldat Mike Rudolfs widersprach dem Offizier, Unterleutnant Adolf Weinhart, vor allen Soldaten. Das hat Mike dann viele Probleme gebracht.

57                                                   DATIV
Putzfrau | die Putzfrau | Ich helfe _______ in Bonn. | Ich helfe der Putzfrau in Bonn.

Heute Abend habe ich der Putzfrau Natascha beim Wischen der Tische geholfen. Sie arbeitet genau wie ich in der Zentrale der Deutschen Post AG in Bonn, Charles-de-Gaulle-Straße 20.

TRACK 20 | 1:46 min. + sec.

58                                                            DATIV
Chauffeur | der Chauffeur | Ich bringe _______ den Autoschlüssel. | Ich bringe dem Chauffeur den Autoschlüssel.

Der Ministerpräsident wartete nervös auf das Auto, das aber erst um 9.30 Uhr kam. Man hatte dem Chauffeur den Autoschlüssel zu spät nach Hause gebracht.

59                                                   DATIV
Tierarzt | der Tierarzt | Ich gebe _______ die Ampulle. | Ich gebe dem Tierarzt die Ampulle.

Der Mitarbeiter vom Zoo gab dem Tierarzt die leere Ampulle zurück, die der Tierarzt vor ein paar Tagen bei den Lamas im Zoo vergessen hatte.

60                                                                             DATIV
Spaziergänger | der Spaziergänger | Ich zeige _______ den Baum. | Ich zeige dem Spaziergänger den Baum.

Als ich in unserem schönen Wald war, traf ich auf einen Spaziergänger, dem ich einen sehr alten Baum zeigte. Der ist bestimmt schon 300 Jahre alt.

TRACK 21 | 1:50 min. + sec.

61                                                                                     DATIV
Handballspielerin | die Handballspielerin | Ich werfe _______ den Ball zu. | Ich werfe der Handballspielerin den Ball zu.

Hilli ist eine der besten Handballspielerinnen in unserem Verein. Beim Training wirft Agnes ihr immer wieder den Ball zu, denn Hilli möchte besonders viel üben.

62                                                           DATIV
Vater | der Vater | Die Verletzung tut _______ sehr weh. | Die Verletzung tut dem Vater sehr weh.

Gestern bei dem Glatteis ist der Vater von Ilse Malchin schlimm hingefallen. Die Verletzung am Bein tut dem Vater auch heute noch sehr weh.

63                                                                    DATIV
Schäferhund | der Schäferhund | Ich traue _______ der Nachbarn. | Ich traue dem Schäferhund der Nachbarn.

Dem Schäferhund von unseren Nachbarn, der Familie Scholz, traue ich. Das ist ein ganz liebes Tier. Der beißt auch nicht, wenn man ihn streichelt. Aber dem Pitbull von Familie Hilzberger traue ich nicht.

TRACK 22 | 1:33 min. + sec.

64                                                             DATIV
Freundin | die Freundin | Ich schenke _______ die Eintrittskarte. | Ich schenke der Freundin die Eintrittskarte.

Der Chauffeur Richard Glehm schenkt seiner Freundin Ulla eine Eintrittskarte für das Konzert von Nena in Köln.

65                                                   DATIV
Politiker | der Politiker | Ich rate _______ zu Neuwahlen. | Ich rate dem Politiker zu Neuwahlen.

Die Beraterin des Ministerpräsidenten rät ihm zu vorzeitigen Neuwahlen. Das scheint ihr taktisch klug zu sein.

66                                                       DATIV
Beraterin | die Beraterin | Ich höre _______ gerne zu. | Ich höre der Beraterin gerne zu.

Der Beraterin des Bundespräsidenten höre ich sehr gerne zu. Sie hat immer sehr kluge Ansichten und Meinungen, wenn sie im Radio spricht.

TRACK 23 | 1:33 min. + sec.

67                                                                                DATIV
Bürgermeister | der Bürgermeister | Ich schreibe _______ einen Brief. | Ich schreibe dem Bürgermeister einen Brief.

Der Pfarrer der bayrischen Gemeinde Trautskirchen schreibt einen persönlichen, handschriftlichen Brief an den Bürgermeister. Er schreibt dem Bürgermeister einen Brief.

68                                                        DATIV
Hotel | das Hotel | Ich nähere mich _______ . | Ich nähere mich dem Hotel.

Sabine und Michaela nähern sich endlich dem Hotel "Excelsior", nachdem sie schon vier Stunden mit dem Auto durch den Regen gefahren sind.

69                                                   DATIV
Anrufer | der Anrufer | Ich liefere _______ die Pizza. | Ich liefere dem Anrufer die Pizza.

Pino vom "Pizzataxi" liefert dem Anrufer aus Augsburg die Pizza 15 Minuten nach dem Anruf bis an die Haustür.

TRACK 24 | 1:43 min. + sec.

70                                                                        DATIV
Kanadierin | die Kanadierin | Ich antwortete _______ sofort. | Ich antworte der Kanadierin sofort.

Der deutsche Student Kurt Krömling antwortet der Kanadierin Jessy Widcom sofort auf alle Fragen, als diese zu Besuch in Berlin ist.

71                                           DATIV
Bus | der Bus | Ich komme _______ im Auto entgegen. | Ich komme dem Bus im Auto entgegen.

Der Aushilfslehrer Bernhard Moser kommt auf der Bundesstraße 59 in seinem Auto dem Bus der Linie 312 entgegen, mit dem seine Tochter immer nach Hause fährt.

72                                                                DATIV
Mann | der Mann | Seine Freundin fehlt _______ so sehr. | Seine Freundin fehlt dem Mann so sehr.

Als er 4 Wochen auf einer Dienstreise in Kirgistan war, fehlte dem 28-jährigen Mann seine Freundin aus Mainz so sehr.

TRACK 25 | 1:54 min. + sec.

73                                                                                                                            DATIV
Profi-Fußballer | der Profi-Fußballer | Die blonde Frau an der Theke gefällt _______ sehr. | Die blonde Frau an der Theke gefällt dem Profi-Fußballer sehr.

In dem Bistro an der Hauptstraße konnte der 18-jährige Schüler Bernd Ziesewinkel zufällig beobachten, dass dem Profi-Fußballer von Eintracht Frankfurt die Frau an der Theke sehr gut gefiel. Beide lachten viel zusammen.

74                                           DATIV
Hund | der Hund | Ich gebe _______ etwas zum Fressen. | Ich gebe dem Hund etwas zum Fressen.

Wenn ich nach Hause komme, gebe ich zuerst meinem Hund Purzel etwas von der Trockennahrung zum Fressen.

75                                                                DATIV
Professor | der Professor | Ich verzeihe _______ seine schlechte Laune. | Ich verzeihe dem Professor seine schlechte Laune.

Als ich in der Universität war, hörte ich den Professor in der Vorlesung. Er stellte uns dann aber sehr schwierige Fragen, die wir nicht beantworten konnten. Ich verzeihe dem Professor, dass er das tat. Er ist nämlich sonst ein netter Mann.

TRACK 26 | 1:43 min. + sec.

76                                                            DATIV
Freundin | die Freundin | Ich schenke _______ die Pralinen. | Ich schenke der Freundin die Pralinen.

Der Autoschlosser Heinz Beckers schenkt seiner Freundin Lara die süßen Pralinen zum Geburtstag.

77                                                               DATIV
Vorschlag | der Vorschlag | Ich stimme _______ nicht zu. | Ich stimme dem Vorschlag nicht zu.

Die Politikerin aus Nürnberg stimmte dem Vorschlag des bayrischen Ministers nicht zu. Der Minister wollte die Steuer für PKW, also Autos, erhöhen.

78                                                                                DATIV
Moderatorin | die Moderatorin | Das Kleid passt _______ hundertprozentig. | Das Kleid passt der Moderatorin hundertprozentig.

Weil sie etwas zum Anziehen für ihre neue Fernsehsendung brauchte, besuchte die Moderatorin eine Boutique, wo sie verschiedene Kleider anprobierte. Ein graugelbes Kleid passte dann hundertprozentig und gefiel ihr so gut, dass sie es kaufte.

TRACK 27 | 1:47 min. + sec.

79                                                                             DATIV
Kapitän | der Kapitän | Das Schiff gehört nicht _______. | Das Schiff gehört nicht dem Kapitän.

Das große Passagierschiff "Bremen" gehört nicht dem Kapitän, Peter Müllhauser, sondern der Reederei. Ich glaube, es ist Hapag-Lloyd.

80                                                         DATIV
Kind | das Kind | Die Mutter ähnelt _______ sehr. | Die Mutter ähnelt dem Kind sehr.

Das Kind im Kinderwagen hatten einen großen, runden Kopf. Ich fand, dass die Mutter dem Kind sehr ähnelte. Oder war es umgekehrt? Also: Das Kind ähnelte seiner Mutter sehr. Sie sahen fast gleich aus.

81                                                   DATIV
Schüler | der Schüler | Ich drohe _______ mit der Faust. | Ich drohe dem Schüler mit der Faust.

Ein 14-jähriger Schüler hatte an die weiße Wand des Privathauses ganz groß etwas Graffiti gesprüht. Nun drohte der Hausmeister dem Schüler mit der Faust. Dieser aber lief mit der Sprühflasche schnell davon.

TRACK 28 | 1:57 min. + sec.

82                                                            DATIV
Freundin | die Freundin | Ich schenke _______ Blumen. | Ich schenke der Freundin Blumen.

Der Bankangestellte Peter Strunz schenkt seiner Freundin Miriam die herrlichen Blumen zum Hochzeitstag.

83                                                                                   DATIV
Tierpfleger | der Tiefpfleger | Der Elefant gehorcht _______ nicht immer. | Der Elefant gehorcht dem Tierpfleger nicht immer.

Im Krefelder Zoo gibt es einen wunderbaren Elefanten. Aber er gehorcht dem Tierpfleger manchmal nicht. So auch gestern, als der Tierpfleger ihn mit Wasser waschen und bürsten wollte. Der Elefant wollte das aber nicht.

84                                                                                                      DATIV
Restaurantbesitzerin | die Restaurantbesitzerin | Ich gratuliere _______ zum 45. Geburtstag. | Ich gratuliere der Restaurantbesitzerin zum 45. Geburtstag.

Die Restaurantbesitzerin des Restaurants "Portofino" wird heute 45 Jahre alt. Einige Gäste, die das wussten, haben ihr zu ihrem Geburtstag gratuliert.

TRACK 29 | 1:44 min. + sec.

85                                                     DATIV
Freundin | die Freundin | Ich hole _______ Pommes Frites. | Ich hole der Freundin Pommes Frites.

Der Soldat Tim Luginger holt seiner Freundin Irene eine große Portion Pommes Frites an der Imbissbude in der Steinstraße.

86                                            DATIV
Vater | der Vater | Ich kaufe _______ einen Bademantel. | Ich kaufe dem Vater einen Bademantel.

Peter Gerner will mit seinem Vater, der schon 77 Jahre alt ist, 10 Tage in Urlaub fahren. Deshalb kauft er ihm für den Aufenthalt am Strand einen blau-rot-gestreiften Bademantel.

87                                                 DATIV
Vogel | der Vogel | Ich bereite _______ etwas zum Fressen. | Ich bereite dem Vogel etwas zum Fressen.

Jeden Abend um 20.00 Uhr bereitet der Lagerarbeiter Horst Münzer seinem Vogel etwas zum Fressen. Meistens nimmt er etwas aus einer Vogelfutter-Packung, die er in einem Zoogeschäft gekauft hat.

TRACK 30 | 1:59 min. + sec.

88                                                                        DATIV
Fahrer | der Fahrer | Achtung. Die Hose ist _______ geplatzt. | Achtung. Die Hose ist dem Fahrer geplatzt.

Gestern ist etwas Komisches passiert. Als die Bundeskanzlerin mit dem Auto vor der Parteizentrale vorfuhr und ihr Fahrer ausstieg, um ihr dann die Tür zu öffnen, ist dem Fahrer die Hose geplatzt. Die Hose war wohl zu eng.

89                                                        DATIV
Cousine | die Cousine | Ich koche _______ eine leckere Suppe. | Ich koche der Cousine eine leckere Suppe.

Einmal im Jahr kommt meine Cousine Anna nach Gütersloh und besucht uns dort. Dann muss ich ihr immer meine Spezialität kochen: die Kartoffelsuppe.

90                                                   DATIV
Friseur | der Friseur | Ich danke _______ für den Haarschnitt. | Ich danke dem Friseur für den Haarschnitt.

Erika Kasinger wollte eine ganz neue, schicke Frisur haben, als sie bei ihrer Kollegin Helga zur Hochzeit eingeladen war. Sie dankte dem Friseur nun für den tollen Haarschnitt, den sie bekommen hatte. Die Haare sind ganz kurz. Außerdem hat der Friseur die Haare schwarz gefärbt.

TRACK 31 | 1:51 min. + sec.

91                                                      DATIV
Koch | der Koch | Das Ragout ist _______ gut gelungen. | Das Ragout ist dem Koch gut gelungen.

Als wir die Fahrradtour an der Lahn machten, sind wir in einem kleinen Gasthaus zum Essen gewesen. Das Ragout ist dem Koch hervorragend gelungen. Wir haben alles aufgegessen.

92                                                                         DATIV
Handwerker | der Handwerker | Der Hund ist _______ hinterhergelaufen. | Der Hund ist dem Handwerker hinterhergelaufen.

Weil das Wasserrohr kaputt war, musste ein Handwerker kommen, der es reparieren sollte. Aber der Hund von Familie Meyerhoff hat laut gebellt und ist dem Handwerker sogar hinterhergelaufen.

93                                                                                           DATIV
Motorradfahrerin | die Motorradfahrerin | Zum Glück ist _______ nichts passiert. | Zum Glück ist der Motorradfahrerin nichts passiert.

Gestern Abend ist zu einem Unfall gekommen, und zwar an der Ecke Kaiserstraße / Westwall. Ein Lastwagen hat beim Abbiegen eine Motorradfahrerin nicht gesehen. Daraufhin ist die Frau gestürzt. Zum Glück ist der Motorradfahrerin nichts passiert.

TRACK 32 | 1:44 min. + sec.

94                                                                             DATIV
Arbeiter | der Arbeiter | Das Medikament wird _______ guttun. | Das Medikament wird dem Arbeiter guttun.

Der Arbeiter Herbert Mankowski wurde plötzlich krank, als er am Dienstag an seinem Arbeitsplatz war. Wegen der Schmerzen brachte man ihn sofort ins Krankenhaus. Die Ärztin dort verschrieb ein Medikament gegen die Schmerzen und meinte, dass das Medikament dem Arbeiter guttun würde.

95                                           DATIV
Vater | der Vater | Ich höre _______ zu. | Ich höre dem Vater zu.

Die Tochter, Maria, hörte ihrem Vater interessiert zu, als der beim Abendessen von seiner Jugend erzählte..

96                                                                           DATIV
Freund | der Freund | Das Schnitzel schmeckt _______ . | Das Schnitzel schmeckt dem Freund.

Luigi hat heute Abend zwei Schnitzel in der Pfanne gebraten. Zum Essen hat er seinen Freund Dieter eingeladen. Dem Freund schmeckt das Schnitzel mit den Bratkartoffeln ausgezeichnet.

TRACK 33 | 1:55 min. + sec.

97                                                DATIV
Sohn | der Sohn | Ich verbiete _______, zu der Party zu gehen. | Ich verbiete dem Sohn, zu der Party zu gehen.

Jürgen Heinrichs macht sich viele Sorgen um seine Kinder, manchmal auch zu viele. An diesem Samstag verbot er seinem Sohn Bernd, zu der Party zu gehen, die im Nachbarhaus bei dem jungen Mädchen namens Coco Weirich stattfand.

98                                                        DATIV
Alte Frau | die alte Frau | Ich trage _______ die Tasche. | Ich trage der alten Frau die Tasche.

Der Autoverkäufer, der im ersten Stock wohnte, trug der alten Frau ihre Einkaufstasche bis in den vierten Stock. Die alte Dame war darüber sehr glücklich, denn die Tasche wog circa 25 Kilogramm.

99                                           DATIV
Fisch | der Fisch | Ich gebe _______ etwas zum Fressen. | Ich gebe dem Fisch etwas zum Fressen.

Jeden Tag um 7.00 Uhr gibt der Komponist Hartmut von Galen seinem Goldfisch in dem Wasserglas etwas zum Fressen. Dann nimmt er etwas aus der Fischfutterdose, die im Tiermarkt im Sonderangebot war.

TRACK 34 | 1:36 min. + sec.

100                                            DATIV
Chefin | die Chefin | Ich rate _______, mehr auf die Gesundheit zu achten. | Ich rate der Chefin, mehr auf die Gesundheit zu achten.

Der Angestellte des Kaufhauses beobachtete, dass seine Chefin immer wieder gestresst aussah. Deshalb riet er der Chefin, sie möge mehr auf die Gesundheit achten und vielleicht auch mal früher nach Hause gehen.

101                                              DATIV
Ort | der Ort | Ich nähere mich _______. | Ich nähere mich dem Ort.

Kürzlich ist der Pfarrer von Neusindlingen mit dem Fahrrad ins Grüne gefahren. Nach gut fünf Stunden näherte er sich wieder dem Ort. Um 19:00 Uhr war er wieder zuhause.

102                                              DATIV
Bruder | der Bruder | Ich helfe _______ beim Rasenmähen. | Ich helfe dem Bruder beim Rasenmähen.

Letzte Woche Donnerstag hat Waldemar Sommerkorn seinem Bruder beim Rasenmähen geholfen, weil dieser starke Rückenschmerzen bekommen hatte.

TRACK 35 | 1:36 min. + sec.

103                                                    DATIV
Kundin | die Kundin | Ich schenke _______ Blumen. | Ich schenke der Kundin Blumen.

Der Supermarktangestellte Werner Dahm schenkte der millionsten Kundin die herrlichen Blumen. Frau Lorenzo aus Dortmund war sehr überrascht.

104                                               DATIV
Wagen | der Wagen | Ich folge _______ . | Ich folge dem Wagen.

Der Polizist folgte dem Wagen mit dem Kölner Nummernschild. Denn dieser Wagen war soeben viel zu schnell gefahren: 78 Kilometer pro Stunde, obwohl nur 50 Kilometer pro Stunde erlaubt waren.

105                                                    DATIV
Schüler | der Schüler | Ich erkläre _______ die Grammatik. | Ich erkläre dem Schüler die Grammatik.

Der Lehrer nimmt sich heute viel Zeit und erklärt dem Schüler Holger Badsteiger nach dem offiziellen Unterricht die Grammatik der deutschen Sprache.

TRACK 36 | 1:52 min. + sec.

106                                                            DATIV
Trainerin | die Trainerin | Ich begegne _______ auf der Straße. | Ich begegne der Trainerin auf der Straße.

Vorgestern ist Tanja Södermann ihrer Volleyballtrainerin zufällig in der Bäckerei neben der Kirche begegnet. Beide haben dann noch 5 Minuten gesprochen. Aber dann musste Tanja wieder gehen, weil sie zuhause einen Anruf erwartete.

107                                                        DATIV
Minister | der Minister | Ich berichte _______ von der Parlamentssitzung. | Ich berichte dem Minister von der Parlamentssitzung.

Weil der Minister wegen einer Dienstreise nicht anwesend sein konnte, besuchte der Staatssekretär die Parlamentssitzung im Reichstag. Eine Woche später berichtete er dem Minister, was in der Parlamentssitzung diskutiert worden war.

108                                                         DATIV
Kellner | der Kellner | Ich bestelle bei _______ zwei Gläser Cola. | Ich bestelle bei dem Kellner zwei Gläser Cola.

Es war ein kleines, nettes Café, direkt am Strand. Thomas bestellte für sich und Julia bei dem Kellner zwei Gläser Cola, die er dann auch sofort brachte.

TRACK 37 | 1:44 min. + sec.

109                                                        DATIV
Portier | der Portier | Ich antwortete _______ in dem kleinen Hotel. | Ich antwortete dem Portier in dem kleinen Hotel.

Die Serviererin Jutta Kömel antwortete dem Portier in dem kleinen Hotel am Rhein mit "Ja!", als dieser fragte, ob sie morgen auch noch arbeiten müsse.

110                                                        DATIV
Schaffner | der Schaffner | Ich zeige _______ die Fahrkarte. | Ich zeige dem Schaffner die Fahrkarte.

Als ich mit dem Zug von Königswinter nach Köln gefahren bin, musste ich dem Schaffner nach circa 5 Minuten Fahrtzeit meine Fahrkarte zeigen. Aber bis Köln wurde ich dann nicht mehr kontrolliert.

111                                              DATIV
Frau | die Frau | Ich empfehle _______ den Weißwein. | Ich empfehle der Frau den Weißwein.

Auf der Terrasse des Hotels "Imperial" saßen an zwei Tischen Herr Peter Sasse aus Bremen und Frau Janina Marx aus Trier. Peter Sasse empfahl der Frau aus Trier den Weißwein, als sie ihn fragte, was man hier am besten trinken könne.

TRACK 38 | 1:53 min. + sec.

112                                                                   DATIV
Redakteurin | die Redakteurin | Ich glaube _______ die Geschichte. | Ich glaube der Redakteurin die Geschichte.

Die meisten Zeitungsleser in Berlin glaubten der Redakteurin die Geschichte von dem Taxifahrer, der vergessen hatte, wo er sein Auto geparkt hatte. Das stand nämlich alles so in der Zeitung. Es klang zwar komisch, war aber eine wahre Geschichte.

113                                                                      DATIV
Hausmeister | der Hausmeister | Ich schicke _______ eine Postkarte. | Ich schicke dem Hausmeister eine Postkarte.

Der Direktor der Sophie-Scholl-Schule schickte dem Hausmeister von seinem Urlaubsort am Gardasee eine Postkarte. In der Postkarte beschrieb er das Wetter und die Menschen in Italien. Außerdem grüßte er sehr herzlich.

114                                            DATIV
Enkel | der Enkel | Ich mache _______ einen Tee. | Ich mache dem Enkel einen Tee.

Opa Krämer macht seinem Enkel Fabian immer eine Tasse Pfefferminztee, wenn Fabian zu Besuch kommt. Pfefferminztee trinkt Fabian sehr, sehr gern.

TRACK 39 | 1:55 min. + sec.

115                                                                                   DATIV
Bürgermeisterin | die Bürgermeisterin | Ich verkaufe _______ mein Rennrad. | Ich verkaufe der Bürgermeisterin mein Rennrad.

Der Angestellte Hannes Haber verkauft der Bürgermeisterin sein altes Rennrad, weil diese in der Freizeit mehr für die Gesundheit tun möchte. Sie will erst einmal mit einem gebrauchten Rad testen, ob ihr das schnelle Radfahren wirklich Spaß macht.

116                                                     DATIV
Bäcker | der Bäcker | Der Kopf tut _______ weh. | Der Kopf tut dem Bäcker weh.

Der Bäckermeister Wilfried Hamme hat gestern Abend in einer Gaststätte seinen achtundvierzigsten Geburtstag gefeiert. Nun tut dem Bäcker der Kopf weh. Er hat Kopfschmerzen vom Alkohol.

117                                                     DATIV
Tankwart | der Tankwart | Ich leihe _______ 50 Euro. | Ich leihe dem Tankwart 50 Euro.

Ich kenne den Tankwart aus der Seestraße über den Handballverein, in dem wir beide Mitglied sind. Gestern Abend, bei der großen Jahresfeier, habe ich ihm 50 Euro geliehen, weil er sein Portemonnaie vergessen hatte.

TRACK 40 | 1:55 min. + sec.


118                                               DATIV
Ärztin | die Ärztin | Ich antworte _______ auf ihre Frage. | Ich antworte der Ärztin auf ihre Frage.

Der Gastwirt Johannes Kupfer antwortet der Ärztin auf ihre Frage, ob er nachts gut schlafen könne, mit einem deutlichen "Ja!".

119                                                DATIV
Onkel | der Onkel | Ich schenke _______ eine CD. | Ich schenke dem Onkel eine CD.

Pauls Onkel heißt Didi, was ein Spitzname zu Dieter ist. Didi hatte heut' Geburtstag. Paul schenkt seinem Onkel zu diesem Geburtstag eine CD mit argentinischer Tangomusik. die er mittags in der Innenstadt gekauft hat.

120                                       DATIV
Ente | die Ente | Ich folge _______ über die Straße. | Ich folge der Ente über die Straße.

In Schwerin sah der Manager Horst Kumano, dass eine Ente einfach so über die Straße lief. Herr Kumano wollte der Ente helfen und folgte ihr über die Straße, damit kein Auto diesen tollen Vogel überfahren würde.


ENDE DES TEXTES  | ENDE Audio-CD

69 min. + 14 sec. = 69:14 Minuten
120 WORD UNITS (WORT-EINHEITEN)
40 TRACKS




  K | U | U | U | K   PUBLISHERS 

DEUTSCH SO EINFACH
– HÖREN SPRECHEN ÜBEN 5

:::
GERMAN SO EASY
– LISTEN TALK PRACTISE 5

 

 

 INFO + TEXT + CD-TEXT

  EAN                                             9783939832218

  ISBN                                       978-3-939832-21-8

  Order number (KUUUK Publishers):    832218

 


   DEUTSCH SO EINFACH

   Hören Sprechen Üben 5


GERMAN SO EASY

Listen Talk Practise 5

 5 Artikel | Article | der die das | Dativ |

3. Fall | Dative Object | Dativ Case

 




Speaker:     Klaus Jans

Studio:       Wakkaduro

Published:   August 2010

|||

You can use it from European Framework Level A2 on ... up to Level C2.

|||

Order Number:  832218

for AUDIO-CD Number 5

out of the series

    DEUTSCH SO EINFACH - HÖREN SPRECHEN ÜBEN

    GERMAN SO EASY - LISTEN TALK PRACTISE 


Bestellnummer 832218

PREIS [D] € 5,00  [A] € 5,20

|| KAUFEN || BESTELLEN ||


1) DIREKT bei der Buchauslieferung des Verlages

Medien Service Runge (MSR)
Runge Verlagsauslieferung
Bergstr. 2 | 33803 Steinhagen
FON 05204-998-123 ||| +49(0)5204-998-123
FAX 05204-998-114 ||| +49(0)5204-998-114
MAIL  msr [ÄTT] rungeva.de 


2) Ganz einfach: Direkt in der Buchhandlung bestellen.

BITTE KAUFEN BZW. BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


3) Oder auch über www.genialokal.de = Lieferung in eine Buchhandlung Ihres Vertrauens.

Oder via vorsichtbuch oder mybookshop eine Buchhandlung finden.
BITTE KAUFEN BZW. BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.



 4) Oder über AMAZON.DE


BITTE KAUFEN BZW. BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


Oder bei Bol oder Buch7 oder Buch.de oder Buecher.de oder eBook.de oder Genialokal oder Hugendubel oder Lesen.de oder Manz.at oder Mayersche oder Osiander oder Ravensbuch oder Rupprecht oder Schweitzer Online oder Thalia oder Weltbild und auf vielen anderen Plattformen.




 CD-Text als / as PDF hier / here! FOR DOWNLOAD! KLICK for PDF-file!


CD-Box transparent with blue lever 

143 x 125 x 8 mm

ISBN 978-3-939832-21-8

 

    This useful box with lever offers many advantages.

 


 

 

GRATIS SAMPLE:          CLICK, PLAY !!!


 

DEUTSCH SO EINFACH HÖREN SPRECHEN ÜBEN

GERMAN SO EASY LISTEN TALK PRACTISE               


5

5 Artikel | Article | der die das | Dativ | 3. Fall | Dative Object | Dativ Case

 CD-Text als / as PDF hier / here! FOR DOWNLOAD! KLICK for PDF-file!

 

CD-TEXT  69:14 min. 
 
40 tracks / 120 word units

 

 

GRATIS SAMPLE:CLICK, PLAY !!!


1Perfekt | Perfect Tense | Present Perfect

2Präteritum | Past Tense | Imperfekt

3Artikel | Article | der die das | Akkusativ | 4. Fall | Accusative

4Verb-Endung | ich du er sie es ... | Präsens | Gegenwart | Present Tense | Verb Ending | Konjugation


5Artikel | Article | der die das | Dativ | 3. Fall | Dative Object | Dativ Case



 

ÜBERSICHT = OVERVIEW |


HAFTUNGSAUSSCHLUSS = DISCLAIMER |


IMPRESSUM = IMPRINT |


URHEBERRECHT = COPYRIGHT |


KONTAKT = CONTACT |

SITEMAP = SITEMAP |


WEGESKIZZE = GROUNDPLAN |


AGB = TERMS OF BUSINESS |


K | U | U | U | K

KUNST UND 

KULTUR

Art and Culture

info ÄTT kuuuk.com


| KUUUK Verlag und Medien Klaus Jans |

 | Cäsariusstr. 91 A | 53639 Königswinter bei Bonn|
 | TEL 02223-903400 |  +49-2223-903400 |
| FAX 03212-1114449 |  +49-3212-1114449 |

Mitgliedsnummer im Börsenverein des
Deutschen Buchhandels
13580

www.kuuuk.com

VERLAGS-KENN-NUMMER BEI DER ISBN-Agentur
(ISBN = Internationale Standard Buchnummer)
978-3-939832




HOME || zurück zur Leitseite || logo_kuuuk_menue || MANUSKRIPTE || SHOP || LEKTORAT || SATIRE || KUNST || LITERATUR || SPRACHE || AUTOREN und AUTORINNEN || LESUNGEN UND TERMINE || NEUES UND ALTES || NETWORK | | ÜBERSICHT || HAFTUNGSAUSSCHLUSS || IMPRESSUM || URHEBERRECHT || KONTAKT || PRESSEERKLÄRUNGEN || SITEMAP || WEGESKIZZE || AGB || GESAMTVERZEICHNIS || REZENSIONSEXEMPLARE || Reihe DEUTSCH SO EINFACH || Reihe LITKUSS || DEUTSCH SO EINFACH - HÖREN SPRECHEN ÜBEN || HOME || EINIGE KONKRETE TITEL, BÜCHER, CDs || Franz KAFKA: HUNGERKÜNSTLER || Klausens: NUR-ZUM-SCHLAFEN-CD || Ruth JUSTEN: WER IST PETER SILIE? || Matthias HÖLTJE: ZEITENTEMPEL || Lotte MOHN-WALDMANN: HALLO HAPPINESS || Otto VON GEHR: DIE WELLE DER ANGST || Alena LOVISHA: HERZ DER UNSICHTBAREN TRÄNEN || Claudia VIEREGGE: AGLAIA MUSS STERBEN || AUTORENGRUPPE espressivo: HERZKLOPFEN UND ANDERE LEBENSZEICHEN || Anne HAFERBURG: ICH HÄTTE DICH GELIEBT || Nico N. LOHS: DIE NEUSSER LESERIN || Werner MÜLLER: EIN SPD-VORSITZENDER UND SEINE SEKRETÄRIN || Karl van KLAUSENS: HULSK [Kurzumroman] || KAMMLADER / NIERING : SCHRÄG-ARZT-WITZE || Alena LOVISHA: VINCENT UND DER SCHREI DER SEELEN || Nicola TERBOVEN: OBSTSALAT. BAUANLEITUNG FÜR 4 PERSONEN || Au TOR: ISSNIX || Paul BRAUHNERT: TIERE IN MENSCHENGESTALT || Marcus ALM: BULB. UNSCHÄRFE UND ANDERE AUSSICHTEN || Claus HENNS: Ein höchst grandioses Buch in allertollster Einmaligkeit || Myung Hwa CHO: Blaue Jade || Lotte MOHN-WALDMANN: Die Geschichte vom kleinen Ulmer Monster || Gudrun TOSSING: Fish Tales & Coyote Stories. Amüsantes und Kurioses für USA-Reisende || Anne HAFERBURG: Der Rest ist Zeit. || Gernot HÖSTER: Das zebrierte Haus. Kunst-Story || Evelin NIEMEYER-WREDE: In der Flucht || Gudrun TOSSING: Gold Tales – Storys vom Suchen und Finden || Manfred HAFERBURG: Wohn-Haft || Jeff SAILOR: Jenseits von Jenen || Ida GRASS: Hanne greift sich das Leben || Gudrun Tossing: FISH TALES (American English Edition) || Matthias Höltje: SHAKESPEARE UND TAROT || Gudrun Tossing: PINK TALES || Lotte Mohn-Waldmann: KEINE ANGST VOR PICCOLO AMADEUS || Karl Brahmwald: TODESECHO. DES LEBENS STIMMEN || Katrin Bischof: DER ENKLAVENMANN || Katja Schraml: JOSEF DER SCHNITZER STUMPF || Werner Müller: DAS BUCH ZUM SCHLUSS MACHEN UND FÜR TRENNUNGEN || Timo Snow: MARIE MALHEUR UND DAS GROSSE MUNDWERK || Lotte Mohn-Waldmann: GESCHICHTEN VOM DIBIDU || K. Klausens: DICHTBLOGGER || Alissa Carpentier: STARK-STURM || B. Herrgost: AUSLEGUNGSSACHENWARE || Faruq Mirahmadi: SCHABO UND SUHRAB || HOME ||

Diese KUUUK-Website/Homepage durchsuchen

FACEBOOK -- KUUUK VERLAG -- direkt
TWITTER -- KUUUK VERLAG -- direkt

HOME

KUUUK-SHOP




 


weissfeldweissfeldfront cover kuuuk verlag dichtbloggerweissfeldfront cover kuuuk verlag timo snow marie malheurweissfeldfront cover kuuuk verlag buch zum schluss machenweissfeldfront cover kuuuk verlag katja schraml josef der schnitzer stumpfgraufeldfront cover kuuuk verlag katrin bischof der enklavenmanngraufeldfront cover kuuuk verlag karl brahmwald todesecho des lebens stimmengraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing pink tales storys von flo-flo-floridagraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmann keine angst vor piccolo amadeusgraufeldfront cover kuuuk verlag matthias hoeltje shakespeare und tarotgraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing fish tales and coyote stories englishgraufeldfront cover kuuuk verlag ida grass hanne greift sich das lebengraufeldfront cover kuuuk verlag jeff sailor jenseits von jenengraufeldfront cover kuuuk verlag wohn-haft roman manfred haferburggraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing gold talesgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldfront cover kuuuk verlag aglaia muss sterben claudia viereggegraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmanngraufeldfront cover kuuuk verlag alena lovishagraufeldfront cover kuuuk verlag hulsk klausens romangraufeldfront cover kuuuk verlag otto von gehr die welle der angstgraufeldfront cover kuuuk verlaggraufeldfront cover kuuuk verlag expressivo herzklopfen und andere lebenszeichengraufeldfront cover nico n. lohs die neusser leseringraufeldFront Cover Ruth Justen WER IST PETER SILIE? erschienen im KUUUK VERLAG mit 3 UgraufeldgraufeldgraufeldDeutsch So Einfach HÖren Sprechen Üben Nr. 2 vom KUUUK VerlaggraufeldgraufeldCover der Audio-CD DEUTSCH SO EINFACH 1 vom KUUUK VERLAG, Sprecher: Klaus Jansgraufelddeutsch so einfach 4graufelddeutsch so einfach 1graufeldCover der Audio-CD Franz Kafka DER HUNGERKÜNSTLER im KUUUK Verlag mit 3 U




 


K | U | U | U | K                              kuuuk_logo HOME
KUNST | KULTUR | SPRACHE | LITERATUR | SATIRE | LEXIKA | SACH- UND FACHBUCH | JUGEND- UND KINDERBUCH | DDR-UNRECHT |

       Kunst                   und                    Kultur


  DER VERLAG mit 3 U


IMPRESSUM                        KONTAKT