LIEFERBAR |||

K | U | U | U | K         

       KUUUK mit 3 U  | HOME | KUNST | KULTUR | SPRACHE | LITERATUR | LEXIKA | SATIRE | SACH- UND FACHBUCH

Buch | Gudrun Tossing | Gold Tales -- Storys vom Suchen und Finden | KUUUK Verlag mit 3 U |  ISBN 978-3-939832-56-0
[D] € 13,20 [A] € 13,60 – [[ auch als E-BOOK für € 9,99 ]]
        

logo_kuuuk_menue
DER   VERLAG   mit  3 U                                                                          



Gudrun Tossing   ISBN 978-3-939832-56-0 

 
Die Tossing-Tales

 

HOME: KUUUK Startseite



E-Book ebook E-Books ebooks

 LESUNGEN und TERMINE

PRESSEBERICHTE

AUTOREN

MANUSKRIPTE

HAFTUNGS-AUSSCHLUSS

NEUES UND ALTES

ÜBERSICHT

IMPRESSUM

PRESSEERKLÄRUNGEN

AGB

GESAMT-VERZEICHNIS

KONTAKT

URHEBERRECHT

SITEMAP

NETWORK

HINWEISE für den BUCHHANDEL

WEGESKIZZE

AUF KUUUK SUCHE

Reihe LITKUSS

CDs und BÜCHER

DEUTSCH SO EINFACH

KAFKA - HUNGERKÜNSTLER

NUR-ZUM-SCHLAFEN-CD

JUSTEN: WER IST PETER SILIE? NAMEN UNDERCOVER

HÖLTJE: ZEITENTEMPEL

WORTBUCH ALS WORTBRUCH

MOHN-WALDMANN: HALLO HAPPINESS

LOVISHA: HERZ DER UNSICHTBAREN TRÄNEN

VON GEHR: DIE WELLE DER ANGST

VIEREGGE: AGLAIA MUSS STERBEN

espressivo: HERZKLOPFEN UND ANDERE LEBENSZEICHEN

HAFERBURG, A.: ICH HÄTTE DICH GELIEBT

Nico N. Lohs: DIE NEUSSER LESERIN

TERBOVEN: OBSTSALAT Bauanleitung für 4 Personen

Au Tor: ISSNIX

BRAUHNERT: Tiere in Menschengestalt. Militärstrafvollzug in Schwedt

ALM: BULB Unschärfe und andere Aussichten

HENNS: Ein höchst grandioses Buch in allertollster Einmaligkeit. HILFE FÜR DIE LITERATURKRITIK ...

CHO: BLAUE JADE

MOHN-WALDMANN: DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN ULMER MONSTER

TOSSING: FISH TALES & COYOTE STORIES

HAFERBURG, A.: DER REST IST ZEIT

HÖSTER: DAS ZEBRIERTE HAUS

NIEMEYER-WREDE: IN DER FLUCHT

TOSSING: GOLD TALES

HAFERBURG, M.: WOHN-HAFT

SAILOR, J.: JENSEITS VON JENEN

GRASS, I.: HANNE GREIFT SICH DAS LEBEN

TOSSING, G.: FISH TALES(translated into American English)

E-Book ebook E-Books ebooks

HOME

K | U | U | U | K



| KUNST |
| UND |
| KULTUR
|

KUUUK

Gold Tales – Storys vom Suchen und Finden
Unglaubliche Geschichten
aus dem Westen der USA

Die Gold Tales. Ausgesuchte Reisegeschichten um das, was in den USA gesucht wird – ob hart, fest, falsch, flüssig. Hauptsache Gold!

In diesem Buch werden wir wieder diese herrlich schrägen und ironischen Erzählungen entdecken, welche die ewigen USA-Reisen von Gudrun Tossing begleiten.

Die "Tossing Tales" umfassen mittlerweile 3 Bände auf Deutsch und 1 Band in Amerikanischem Englisch.

   
 

Nun also die Gold Tales. Ausgesuchte Reisegeschichten um das, was in den USA gesucht wird – ob hart, fest, falsch, flüssig. Hauptsache Gold!

In diesem Buch werden wir wieder diese herrlich schrägen und ironischen Erzählungen entdecken, welche die ewigen USA-Reisen von Gudrun Tossing begleiten. Sie kennt das Land besser als ihre deutsche Heimat ... und sieht konsequent hinter jedem Klappspaten den Irrtum, in jeder Pflanze eine neue Möglichkeit. Ja, jede Höhle oder gar ein baufälliger Stollen können wahre und scheinbare Schätze beherbergen. Und dann das Uran! Lassen wir uns treiben, ob in Colorado, längs des Yukon oder im jenseitigsten Museum für ein Pendleton Blanket oder gar ein Lakota Shirt. Alles kann sich wundersam anders erweisen.


Gerne lauschen wir den Erlebnissen, die so überaus aufmerksam und doch mit viel liebevoller Ironie erzählt werden. Niemand erkennt so gut wie Gudrun Tossing, dass hinter jedem Wegesrand und bei jedem Einhorn im Mondesschein Ereignisse lauern, die im genau richtigen Tonfall erzählt werden müssen ... und die uns Lesende zu begeistern wissen – auch für die Vereinigten Staaten, ein herrliches Reiseland.


Siehe von Gudrun Tossing auch das Buch von den Fish Tales.

 
Gudrun Tossing ist eine Deutsche, die man zugleich auch als Teilzeitamerikanerin bezeichnen könnte. Sie hat fast die gesamten USA immer wieder und immer wieder bereist. Dennoch: Sie lebt seit der Geburt in Solingen. Lange Jahre war sie als Managerin in der Pharmaindustrie tätig. Heute noch wirkt sie vielfältig. Zugleich ist sie immer unterwegs. Gerne in den USA.

 

INFO zum BUCH

EAN                           978393983256
ISBN                     978-3-939832-56-0

Bestellnummer bei KUUUK      832560
 

Erschienen am 15. März 2013


12 cm x 19 cm hoch = Taschenbuch

ca. 311 Gramm

313 Seiten

 

Bestellnummer:  832560 für das Buch GOLD TALES

PREIS [D] € 13,20 [A] € 13,60


|| KAUFEN || BESTELLEN ||


1) DIREKT bei der Buchauslieferung des Verlages

Medien Service Runge (MSR)
Runge Verlagsauslieferung
Bergstr. 2 | 33803 Steinhagen
FON 05204-998-123 ||| +49(0) 5204998123
FAX 05204-998-114 ||| +49(0) 5204998114
MAIL  msr [ÄTT] rungeva.de 


2) Ganz einfach: Direkt in der Buchhandlung kaufen bzw. bestellen.

BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


3) Oder auch über www.genialokal.de = Lieferung in eine Buchhandlung Ihres Vertrauens.

Oder via vorsichtbuch oder mybookshop eine Buchhandlung finden.
BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


4) UND ÜBER  AMAZON.DE HIER DER DIREKTLINK


BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


Oder bei Bol oder Buch7 oder Buch.de oder Buecher.de oder eBook.de oder Genialokal oder Hugendubel oder Lesen.de oder Manz.at oder Mayersche oder Osiander oder Ravensbuch oder Rupprecht oder Schweitzer Online oder Thalia oder Weltbild und auf vielen anderen Plattformen.

5)
Auch als E-BOOK | ebook
IM WEB-SHOP IHRER LOKALEN BUCHHANDLUNG KAUFEN
Nachschlagen bei buchhandel.de

Oder kaufen bei barnes & noble
Oder kaufen bei buch.de
Oder kaufen bei buecher.de
Oder kaufen bei ebook
Oder kaufen bei kobo
Oder kaufen bei mayersche
Oder kaufen bei genialokal
Oder kaufen bei thalia
Oder kaufen bei weltbild
Oder kaufen bei hugendubel

Oder auf vielen anderen Plattformen, darunter im
Apple-iTunes-Store via Software oder App für iPhone, iPod, iPad
Oder für den AMAZON KINDLE oder FIRE oder etc. amazon.de














































































































































































Siehe auch alle bei 4 bereits erschienenen USA-Bücher bei
TOSSING TALES



ZITATE aus den GOLD TALES:

Eigene Nuggets habe ich bislang nie in Händen gehalten, wenn man einmal von jenen aus übermäßig paniertem Hähnchenfleisch absieht, die alle gängigen Fast-Food-Ketten für schmales Geld anbieten. SEITE 12

Wie bewundere ich doch die Grazie der spanischen Sprache. Gibt es einen schöneren Wohlklang als „Mariposa“, ein Wort mit einem so ausgewogenen Verhältnis von Konsonanten und Vokalen? Dazu viersilbig. Vier Silben ergeben bereits eine Wortmelodie. SEITE 21

Die Klassenzugehörigkeit der Kinder wurde daher nicht nach Lebensalter, sondern nach Körpergröße eingeteilt. Es gab eine Scharte in Höhe von 45 Inches an der Eingangstür, und je nachdem, ob ein Schüler größer oder kleiner als diese Markierung war, musste er sich nach Betreten des Gebäudes nach links oder rechts wenden ... SEITE 26

Alle prosten ihm freudig zu, und Joe nutzt die Pause im hitzigen Disput für einen souveränen Schiedsspruch: „Unser Mayor ist konservativ-realpolitisch und gleichzeitig abwägend-zweckliberal.“ Darüber grübeln dann alle nachhaltig und ergebnislos. Weil schließlich keinem mehr dazu was einfällt, verzieht sich die aggressive Stimmung. SEITE 33

So tue ich mal wieder, was ich am liebsten mache: vortreten und dozieren. „Fast alle Baskets stammen aus Zentralkalifornien. Sie wurden zu den verschiedensten Zwecken gefertigt. Wir haben hier zwei Winnowing oder Sifting Trays der Pomo.“ SEITE 43

Was, Sie meinen, ich verliere schon wieder den Faden? Stimmt, aber das ist nicht weiter schlimm. Die Geschichte ist jetzt sowieso gleich zu Ende. SEITE 54

So sehr wir uns auch vornahmen, diesmal nichts zu kaufen, verließen wir stets mit den Versandpapieren und einem dümmlichen Lächeln auf dem Gesicht die Galerie und konnten es dann einfach nicht fassen. SEITE 60

Wie die Schlange vom Baum der Versuchung wand sich Sluschinsky plötzlich um die nächststehende Säule, trat hinzu und kommentierte mit seiner unaufdringlichen Lispelstimme das besagte Objekt auf fachkundige Weise. SEITE 64

Bei diesem „Kurlaub“ war ich Anfang 50 und damit auch nicht mehr die Jüngste, doch als ich das gut besuchte Bad betrat, reduzierte ich das Durchschnittsalter der Anwesenden um eine Dekade. SEITE 77/78

Doch meine schwächelnde Lungenfunktion hatte ich an diesem Abend sowieso bereits durch kraftvolles Absingen von Trinkliedern gestählt. SEITE 81

Mit Whistlers interessantem Lebenslauf hatte ich mich bereits vor Jahren eingehend beschäftigt, schien er mir in seiner ausgeprägten Ex- und Egozentrik doch mein Zwillingsbruder im Geiste zu sein. SEITE 93

Ich umkreiste wie eine Hummel die Vitrinen, um die Symbole abzugleichen. Nun hatte ich die Bestätigung, nach der ich suchte. Sämtliche Schmetterlinge, die ich zu Gesicht bekam, waren identisch mit dem auf meinem Handydisplay. SEITE 98

Dem Zauberhemd wurde nachgesagt, kugelsicher zu sein, was offensichtlich nicht der Fall war, wenn man die zahlreichen Einschusslöcher betrachtete. SEITE 101

Wir bewunderten die Lichterketten an den Grachten bei Nieselwetter, schlenderten über Weihnachtsmärkte, die den unsrigen nachempfunden waren, und kauften Geschenke ein, die wir in Köln und Düsseldorf preiswerter bezogen hätten. SEITE 111

Ich wartete, bis ich einen Moment allein im Waschraum war. Diesen nutzte ich, um das Bündel vorsichtig durch das auf der Klappe stehende Fenster nach außen zu schieben, weil es nun mal zu groß für meine Handtasche war. SEITE 114

Mit einem guten Fernglas konnten wir unsere Lieblingstaverne anpeilen, ins Visier nehmen und von hier oben die Einhaltung ihrer Öffnungszeiten genau überwachen. SEITE 119

Das Piepsignal erklang; er war auf etwas gestoßen. Unser Erstaunen war groß, als er eine silberne Geldscheinklammer aus dem Sand zog, in der tatsächlich fünf neue Einhundertdollarnoten steckten. SEITE 128

Drei Stunden vor unserer Ankunft war der erste Deutschland-Direktflug der Condor aus Frankfurt kommend gelandet. Es handelte sich in der Tat um einen Charterflug, dem diese Ehre zuteil kam. Inzwischen ist die Flugverbindung auch wieder eingestellt. Wegen Unrentabilität, vermute ich jetzt mal. SEITE 134



Das Mobiliar bestand insbesondere aus einer großen, altmodischen Bettstatt, auf der circa 100 bestickte Kissen über einer überhohen Matratze drapiert lagen, was mich sogleich an das Märchen der „Prinzessin auf der Erbse“ erinnerte. SEITE 140

Jetzt auch noch ein Schnauben und Schnaufen nahebei. Mir stehen die Haare zu Berge. Ein Grizzly? Ein Elch? Nein, viele Grizzlys und Elche im Verbund. SEITE 145

Was ist das? Mein Herz pocht. Mein Atem setzt wieder ein. Ich kriege Luft. Ich atme so tief durch, dass das stählerne Band um meine Brust zerspringt. Ich schnelle empor und schieße aus dem Bett. Mit einem Sprung bin ich am mondlichtbeschienenen Fenster und reiße schwungvoll die Gardine mitsamt der Stange ab. SEITE 150

„Das Einhorn hat mir verziehen“, hatte Immy ganz glücklich gesagt. „Es wird dir ab jetzt immer verzeihen“, hatte Ben lächelnd geantwortet. Und in der Tat. Es verzieh ihr sogar, dass sie Polaroidaufnahmen machte, als sie Beweise brauchte, dass auf ihrer Lichtung wirklich das letzte Einhorn Kanadas graste. SEITE 165

Sogar der Mond spielte mit, der gerade jetzt wieder hinter einer Wolke hell hervortrat und die Lichtung beschien. Geradezu anmutig neigte der Schimmel den Kopf zu den blauen Blumen und begann sich an einem der Büschel zu laben. SEITE 172

In der Hoffnung, den Preis doch noch zu drücken, stellte ich mich gleichgültig und versuchte, eine Negativassoziation zum Städtchen Rozenberg zu lancieren. Ich berichtete ihr von dem rücksichtslosen Lastwagenfahrer, der mich dort um ein Haar beim Linksabbiegen gerammt hatte. SEITE 180

Alle Bemühungen – und es gab nicht wenige –, ihm in seinen letzten Lebensjahren das Geheimnis ihrer Lage zu entlocken, schlugen fehl. So nahm er schließlich sein Wissen mit ins Grab. SEITE 194

Unser Oldsmobile schraubte sich inzwischen mühsam immer höher hinauf. Die Lage potenziell blühender Präriewiesen hatten wir längst unter uns gelassen, auch wenn wir davon optisch nicht allzu viel mitbekommen hatten. SEITE 201

Vielleicht hat er mich schon länger beobachtet, als ich über sein ganzes Anwesen schlich, doch er zeigt sich in lässiger Wildwestpose, in der er als Enkel des legendären Deutschländers durchgehen könnte, wenn der in den eleganteren Saloons von Phoenix den Dandy spielte und seine Goldnuggets verprasste. SEITE 211

Sam Hawkins im Lädchen freut sich ebenfalls über jeden Besucher und Kaufinteressenten. Wahrscheinlich ist er am Umsatz beteiligt. SEITE 220

Verlegen zeigte ich ihm auf meinem Kameradisplay die etwas mickrige Fotoserie, die so gar nicht zu meinem vollmundigen Bericht über meine Forschungsexpedition passte. SEITE 224

Aber ich buddelte den lockeren schwarzen Boden bereits durch wie ein Köter auf der Suche nach einem Kaninchenbau. SEITE 228

Heute war unser erster Tag, der Beginn einer langen sechswöchigen Reise – und ich hatte doch immerhin schon „Gold“ gefunden. Was mochte ich im weiteren Verlauf dieses Abenteuers noch alles finden und erleben? SEITE 233

Bei den Weinpreisen hier im Waldhaus ist er nun ein knappes Gramm seines Goldfunds im Gegenwert wieder los. SEITE 236

Nun, was hatten wir auf diesem abgelegenen Flecken zu schaffen? Eigentlich gar nichts – insbesondere, wenn es nach Dick gegangen wäre. Doch mich trieb mal wieder die Neugierde. SEITE 240

Ich gehe vom Gas und ziehe das Steuer herum. Ich weiß, es ist hundsgemein. Aber ihn zu wecken, um es auszudiskutieren, wäre unhöflich. Und Unhöflichkeit will ich mir schon gar nicht nachsagen lassen. SEITE 241



„Warum mieten wir uns nicht mal eine Harley, statt immer diese Spießerschlitten zu fahren?“, murre ich und weise verdrießlich auf unseren Bentley. SEITE 248

Dort liegt das kleine Sockeye Motel, von dem Greg gesprochen hat. Es hat tatsächlich ein Vacancy-Schild vor der Tür. Und es ist tatsächlich eine Bruchbude. SEITE 251

„Der wollte uns nur zu dieser Irrsinnstour verlocken, weil er nebenher noch einen Abschleppdienst betreibt“, mault Dick.
Da kann allerdings was dran sein.  SEITE 257

„Ich schleppe doch keine Handtaschen mit durch die Wildnis“, verteidige ich mich nun gegen Dicks Vorwürfe. Der Vorwürfe werden es dann noch mehr. SEITE 262

„Die beiden warten hier auf etwas oder jemanden“, geht es mir durch den Kopf. Dick macht derweil Small Talk mit Terry, was mir nur recht sein kann, denn ich muss mich konzentrieren. SEITE 267

„Er liegt nun da in seiner unglaublichen Perfektion und wird in der nächsten Sekunde zerstört. Das kann ich unmöglich zulassen“, überlege ich und bin sehr nachdenklich, als wir wieder den Abstieg zurück zum Wagen machen. SEITE 275

Eine besonders gehässige Prüfungsfrage, die mir mein übel gesonnener Korreferent im Rigorosum stellte, hatte der chemischen Zusammensetzung des Anderson’schen Manganat-Vanadits gegolten. Mein damaliges Unwissen über dieses – äußerst seltene – Erz kostete mich einst das „magna“ vor dem „cum laude“. Das weiß sogar Dick. SEITE 278

Da wird es natürlich begrüßt, dass ich es arrangieren konnte, mich mit List und Tücke beim Forschungscenter einzuschleichen und morgen an einer Expedition in das ansonsten für die Bewohner bereits streng abgeschottete Gebiet teilzunehmen. SEITE 280

Mir wird plötzlich klar, dass ich mit dem Jungen einen Menschen getroffen habe, der noch ein Gewissen hat. SEITE 289

Terry grinst nun verschwörerisch, verspricht, mich abends noch telefonisch zu informieren, und wir verabschieden uns. SEITE 292

Wird darob die Wohnung zu klein, zieht man um in eine neue. Hinterher hat man dann ein halbes Dutzend Wohnungen voller Goldbarren. SEITE 297

Eine Woche später liefere ich ihm dann ein Manuskript ab, wo ich in jede Story eine Szene eingebaut habe, in der Karl Lagerfeld beim Joggen im Central Park gesichtet wird. SEITE 299

Es sollte übrigens analog zur TV-Sendung namens Bonanza auch mal eine Fortsetzungsserie mit Titel Barrasca geben. SEITE 303

   

Die "Tossing Tales" umfassen mittlerweile 3 Bände auf Deutsch und 1 Band in Amerikanischem Englisch.

Inhalt der GOLD TALES


Einführung


Vorspann: Das Einhorn mit
dem goldenen Hufl


1. Der Monarch von Mariposa


2. Speckstein


3. Gold fließt in Colorado


4. Dakota – Glasgow – Amsterdam


5. Der Schatz der Singers


6. Der Schimmelreiter


7. Edeltrödel


8. Der Fliegende Deutschländer


9. Gold ist, wo man’s findet


10. Gletschereis und Geigerzähler


Nachspann: Viel Gold
aus der Bonanza?


Hinweis der Autorin


Goldgräberglossar: Triple-G


Register der geografischen Namen





LINK zu INTERNET-Artikel "Rheinische Post" im Bergischen Land // "Solinger Morgenpost"

Solingen
Satirisches aus den USA und Kanada

VON PIA BERGMEISTER - zuletzt aktualisiert: 11.04.2013

Solingen (RP). Wer kann schon von sich behaupten, Namensgeber für eine bestimmte literarische Gattung zu sein? Die Solingerin Dr. Gudrun Tossing vermag dies. Sie ist die Erfinderin der "Tossing Tales". "Ich verstehe unter diesen Geschichten ironisch-satiri-
sche Reiseerzählungen, die in
Nordamerika und Kanada spielen", erklärt die promovierte Chemikerin, die bis zu ihrem Vorruhestand bei einem amerikanischen Pharmakonzern tätig war.


Sowohl beruflich als auch privat sei sie schon lange eine passionierte Reisende,so Tossing. Unzählige Male reiste die 60-Jährige in die Vereinigten Staaten, deren Westen sie bevorzugt, und in den Nordwesten Kanadas. "Oft begleitet mich mein Mann bei diesen Reisen, der neben mir einer der Protagonisten meiner Geschichten ist."

Während ihrer Reisen sammelt Gudrun Tossing merkwürdige Begebenheiten und Anekdoten, die sie literarisch überspitzt. Dabei kann sich der Leser nie sicher sein, ob er der Ironie der Erzählerin Glauben schenken darf und sich alles so kurios wie beschrieben ereignete. "Oft ist aber gerade das wahr, was meine Leser für schier unglaublich halten", hat Tossing festgestellt, die betont, sich jedoch immer an authentische Ortsangaben zu halten. "Der Alltag ist oft kurioser, als man denkt", findet sie und berichtet beispielhaft von einem Hotel in Seattle, das besonders gerne von Anglern gebucht wurde. Sie quartierten sich dort ein, um in dem direkt am Wasser gelegenen Haus ihrem Hobby nachzugehen, indem sie aus den Fenstern heraus angelten und die Badezimmer zum Ausnehmen des Fangs nutzen.

Die "Tossing Tales" sind auf insgesamt fünf Bände ausgelegt. Nach dem positiven Feedback auf die zuerst erschienenen "Fish Tales" entschloss sich Gudrun Tossing zur Fortsetzung. Ihr neues, bereits am 15. März erschienenes Buch "Gold Tales – Storys vom Suchen und Finden" erzählt satirische Geschichten rund um historische Goldgräberorte. Tossing bereiste unter anderem Yukon, Sacramento, Colorado und Süddakota und kehrte mit zahlreichen Geschichten im Gepäck zurück. "Viele klingen einfach unglaublich und faszinierten mich wie in Goldgräberstimmung nachhaltig", so die Autorin. Sie schildert beispielsweise an einem berühmten Goldgräberort die Versteigerung von Schulpulten. Dabei handelte es sich jedoch nicht um gewöhnliche Schulmöbel. Die glücklichen Gewinner der Auktion fanden in den Pulten wertvollen handgearbeiteten Indianerkopfschmuck. "Diese Geschichte erzählt von einem Goldrausch der etwas anderen Art und davon, wie wir alle gerne einmal zum Goldgräber werden möchten", erklärt Gudrun Tossing.

LESEN in der RHEINISCHEN POST, Ausgabe Bergisches Land ("Solinger Morgenpost") vom 11.4.2013 oder ONLINE


QUELLE: LINK zu INTERNET-ARTIKEL Solinger Tageblatt 2.2.2013


Kojoten und Goldgräberstimmung

BUCH

Im März erscheint das zweite Buch von Gudrun Tossing – kurze Geschichten aus Amerika.

Von Susanne Koch

Die Geschichte ist doch sicher gesponnen, sind sich Leser der satirischen Kurzgeschichten von Gudrun Tossing sicher. Doch die Autorin weiß es besser. „Inzwischen finde ich es witzig, was mir zugetraut wird, und was nicht.“ So habe man ihr geglaubt, dass sie ein Ferienhaus eines Verwandten in den USA komplett umgeräumt und umdekoriert habe. Die wahre Geschichte, dass sie mit ihrem Mann illegal die Grenze nach Mexiko überschritten hatte, hielten ihre Leser für eine erfundene Geschichte.

Vergangenes Jahr hat die Solingerin ihr erstes Buch herausgebracht: „Fish Tales & Coyote Stories – Amüsantes und Kurioses für USA-Reisende.“ Es ist im Kuuuk-Verlag erschienen. Gerade wird es ins Englische übersetzt, und auch ihr nächstes Buch ist bereits vom Verlag angenommen worden: Es sind Goldgräbergeschichten. Die erscheinen im kommenden Monat.

„Während all meiner Reisen in die USA habe ich Notizen gemacht, ein wahrer Fundus an Geschichten, den ich jetzt nutzen kann.“ Ihr mache es Spaß zu fabulieren, Erlebtes mit Erfundenem zu mischen. Herausgekommen sind Kurzgeschichten, die meist witzig zu lesen sind. Und – am Ende verrät sie immer, was wahr ist und was nicht.

Gudrun Tossing wurde 1952 geboren, sie wuchs in der Klingenstadt auf. Ihr Abitur baute sie 1971 an der August-Dicke-Schule. Es folgte das Chemie-Studium an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, wo sie als erste Frau in diesem Fach promovierte. Zuerst arbeitete sie an der Universität, dann war sie bis zu ihrer Pensionierung fast 30 Jahre in der pharmazeutischen Industrie als Medical-Manager bei einem amerikanischen Unternehmen tätig. „Unter anderem mein Beruf hat mich immer in die Vereinigten Staaten geführt.“ Geschrieben hat sie auch während dieser Phase wissenschaftliche Publikationen, etwa 80 Prozent davon auf Englisch. Sehr viel hat sie mit der Forschung zum Thema HIV-Virus zu tun gehabt und mit der Heilung von Tumoren. Ein reiches Leben, und das würzt sie jetzt, indem sie erlebte Geschichten aufschreibt und andere an ihrem feinsinnigen Humor teilhaben lässt. Beide Titel schmücken Bilder von ihr.

„Fish Tales & Coyote Stories“ ist
im Kuuuk-Verlag erschienen
(12, 80 Euro) . „Gold Tales“ (13, 20 Euro) erscheinen im März.

                    Nachzulesen im Solinger Tageblatt vom 2.2.2013, Samstag




Siehe von Gudrun Tossing auch das Buch von den
Fish Tales.

Siehe auch alle bei 4 bereits erschienenen USA-Bücher bei TOSSING TALES
 
BUCH

EAN                           978393983256
ISBN                     978-3-939832-56-0

Bestellnummer bei KUUUK      832560
 


STICHWORTE ||| SCHLAGWORTE USA | Reise | Reisen | Kultur | Interkultur | Literatur | interkulturell | Indianer | Strand | Pflanzen | Mietwagen | Tossing | Gudrun | Verlag | KUUUK | Kuuuk | Solingen | Koenigswinter | Story | Storys | Stories | Geschichten | Anekdoten | Bericht | Erlebnisse | Urlaub | Urlauber | fahren | Fahrt | Westen | Vereinigte Staaten | Yellowstone-Nationalpark | Yosemite-Nationalpark | Whitehorse | Stewart | Sacramento | Phoenix | Hyder | Britisch-Kolumbien | Dawson City | Colorado | Arizona | Alaska Highway | Erzählung | Vancouver Island | Tucson | Yukon | Superstition Mountains | Whitehorse | Mariposa | Salmon Glacier | Prince Rupert | Klondike | Johnston Canyon | Fort Laramie | Durango | Bisbee | Cripple Creek | Calgary | Gold-Tales | Westen-der-USA | unglaublich | kurios | ironisch |

Siehe von Gudrun Tossing auch das Buch Fish Tales.

Siehe von Gudrun Tossing auch die FISH TALES, übersetzt ins Amerikanische Englisch:
LINK

Die "Tossing Tales" umfassen mittlerweile 3 Bände auf Deutsch und 1 Band in Amerikanischem Englisch.

 

 
 


 
  Siehe von Gudrun Tossing auch das Buch Fish Tales.

Und auch die FISH TALES, übersetzt ins Amerikanische Englisch: LINK

Siehe auch alle bei 4 bereits erschienenen USA-Bücher bei TOSSING TALES

  


 | KUUUK Verlag und Medien Klaus Jans |
 | Cäsariusstr. 91 A | 53639 Königswinter bei Bonn |
 | TEL 02223-903400 |  +49-2223-903400 |
| FAX 03212-1114449 |  +49-3212-1114449 |

Mitgliedsnummer im Börsenverein des
Deutschen Buchhandels
13580

www.kuuuk.com

VERLAGS-KENN-NUMMER BEI DER ISBN-Agentur
(ISBN = Internationale Standard Buchnummer)
978-3-939832

HOME || zurück zur Leitseite || logo_kuuuk_menue|| MANUSKRIPTE || SHOP || LEKTORAT || SATIRE || KUNST || LITERATUR || SPRACHE || AUTOREN und AUTORINNEN || LESUNGEN UND TERMINE || NEUES UND ALTES || NETWORK | | ÜBERSICHT || HAFTUNGSAUSSCHLUSS || IMPRESSUM || URHEBERRECHT || KONTAKT || PRESSEERKLÄRUNGEN || SITEMAP || WEGESKIZZE || AGB || GESAMTVERZEICHNIS || Reihe DEUTSCH SO EINFACH || Reihe LITKUSS || DEUTSCH SO EINFACH - HÖREN SPRECHEN ÜBEN || HOME || EINIGE KONKRETE TITEL, BÜCHER, CDs || Franz KAFKA: HUNGERKÜNSTLER || Klausens: NUR-ZUM-SCHLAFEN-CD || Ruth JUSTEN: WER IST PETER SILIE? || Matthias HÖLTJE: ZEITENTEMPEL || Lotte MOHN-WALDMANN: HALLO HAPPINESS || Otto VON GEHR: DIE WELLE DER ANGST || Alena LOVISHA: HERZ DER UNSICHTBAREN TRÄNEN || Claudia VIEREGGE: AGLAIA MUSS STERBEN || AUTORENGRUPPE espressivo: HERZKLOPFEN UND ANDERE LEBENSZEICHEN || Anne HAFERBURG: ICH HÄTTE DICH GELIEBT || Nico N. LOHS: DIE NEUSSER LESERIN || Werner MÜLLER: EIN SPD-VORSITZENDER UND SEINE SEKRETÄRIN || Karl van KLAUSENS: HULSK [Kurzumroman] || KAMMLADER / NIERING : SCHRÄG-ARZT-WITZE || Alena LOVISHA: VINCENT UND DER SCHREI DER SEELEN || Nicola TERBOVEN: OBSTSALAT. BAUANLEITUNG FÜR 4 PERSONEN || Au TOR: ISSNIX || Paul BRAUHNERT: TIERE IN MENSCHENGESTALT || Marcus ALM: BULB. UNSCHÄRFE UND ANDERE AUSSICHTEN || Claus HENNS: Ein höchst grandioses Buch in allertollster Einmaligkeit || Myung Hwa CHO: Blaue Jade || Lotte MOHN-WALDMANN: Die Geschichte vom kleinen Ulmer Monster || Gudrun TOSSING: Fish Tales & Coyote Stories. Amüsantes und Kurioses für USA-Reisende || Anne HAFERBURG: Der Rest ist Zeit. || Gernot HÖSTER: Das zebrierte Haus. Kunst-Story || Evelin NIEMEYER-WREDE: In der Flucht || Gudrun TOSSING: Gold Tales – Storys vom Suchen und Finden || Manfred HAFERBURG: Wohn-Haft || Jeff SAILOR: Jenseits von Jenen || Ida GRASS: Hanne greift sich das Leben || Gudrun Tossing: FISH TALES (American English Edition) || Matthias Höltje: SHAKESPEARE UND TAROT || Gudrun Tossing: PINK TALES || Lotte Mohn-Waldmann: KEINE ANGST VOR PICCOLO AMADEUS || Karl Brahmwald: TODESECHO. DES LEBENS STIMMEN || Katrin Bischof: DER ENKLAVENMANN || Katja Schraml: JOSEF DER SCHNITZER STUMPF || Werner Müller: DAS BUCH ZUM SCHLUSS MACHEN UND FÜR TRENNUNGEN || Timo Snow: MARIE MALHEUR UND DAS GROSSE MUNDWERK || Lotte Mohn-Waldmann: GESCHICHTEN VOM DIBIDU || K. Klausens: DICHTBLOGGER || Alissa Carpentier: STARK-STURM || B. Herrgost: AUSLEGUNGSSACHENWARE || Faruq Mirahmadi: SCHABO UND SUHRAB ||  HOME ||

Diese KUUUK-Website/Homepage durchsuchen

FACEBOOK -- KUUUK VERLAG -- direkt
TWITTER -- KUUUK VERLAG -- direkt

HOME

KUUUK-SHOP

weissfeldfront cover kuuuk verlag dichtbloggerweissfeldfront cover kuuuk verlag timo snow marie malheurweissfeldfront cover kuuuk verlag buch zum schluss machenweissfeldfront cover kuuuk verlag katja schraml josef der schnitzer stumpfgraufeldfront cover kuuuk verlag katrin bischof der enklavenmanngraufeldfront cover kuuuk verlag karl brahmwald todesecho des lebens stimmengraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing pink tales storys von flo-flo-floridagraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmann keine angst vor piccolo amadeusgraufeldfront cover kuuuk verlag matthias hoeltje shakespeare und tarotgraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing fish tales and coyote stories englishgraufeldfront cover kuuuk verlag ida grass hanne greift sich das lebengraufeldfront cover kuuuk verlag jeff sailor jenseits von jenengraufeldfront cover kuuuk verlag wohn-haft roman manfred haferburggraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing gold talesgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldfront cover kuuuk verlag aglaia muss sterben claudia viereggegraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmanngraufeldfront cover kuuuk verlag alena lovishagraufeldfront cover kuuuk verlag hulsk klausens romangraufeldfront cover kuuuk verlag otto von gehr die welle der angstgraufeldfront cover kuuuk verlaggraufeldfront cover kuuuk verlag expressivo herzklopfen und andere lebenszeichengraufeldfront cover nico n. lohs die neusser leseringraufeldFront Cover Ruth Justen WER IST PETER SILIE? erschienen im KUUUK VERLAG mit 3 UgraufeldgraufeldgraufeldDeutsch So Einfach HÖren Sprechen Üben Nr. 2 vom KUUUK VerlaggraufeldgraufeldCover der Audio-CD DEUTSCH SO EINFACH 1 vom KUUUK VERLAG, Sprecher: Klaus Jansgraufelddeutsch so einfach 4graufelddeutsch so einfach 1graufeldCover der Audio-CD Franz Kafka DER HUNGERKÜNSTLER im KUUUK Verlag mit 3 U

K | U | U | U | K                              HOME
KUNST | KULTUR | SPRACHE | LITERATUR | SATIRE | LEXIKA | SACH- UND FACHBUCH |

 Kunst                   und                    Kultur

  DER VERLAG mit 3 U


IMPRESSUM                        KONTAKT                     



Buch Gudrun Tossing Gold Tales -- Storys vom Suchen und Finden ISBN 978-3-939832-56-0