kuuuk_logo_mundauge

LIEFERBAR | Buch | Werner Müller | Ein SPD-Vorsitzender und seine Sekretärin | ISBN 978-3-939832-15-7
KUUUK Verlag mit 3 U | [D] € 10,00 [A] € 10,30 [[ auch als E-BOOK für € 6,99 ]]
KUUUK mit 3 U
| HOME | KUNST | KULTUR | SPRACHE | LITERATUR | LEXIKA | SATIRE | logo_kuuuk_menue SACH- UND FACHBUCH | KINDER-/JUGENDBUCH | DDR-UNRECHT |

 HOME: KUUUK Startseite



E-Book ebook E-Books ebooks

 LESUNGEN und TERMINE

AUTOREN

MANUSKRIPTE

HAFTUNGS-AUSSCHLUSS

NEUES UND ALTES

ÜBERSICHT

IMPRESSUM

PRESSEBERICHTE

PRESSEERKLÄRUNGEN

AGB

GESAMT-VERZEICHNIS

KONTAKT

URHEBERRECHT

SITEMAP

NETWORK

HINWEISE für den BUCHHANDEL

WEGESKIZZE

AUF KUUUK SUCHE

Reihe LITKUSS

CDs und BÜCHER

DEUTSCH SO EINFACH

KAFKA - HUNGERKÜNSTLER

NUR-ZUM-SCHLAFEN-CD

JUSTEN: WER IST PETER SILIE? NAMEN UNDERCOVER

HÖLTJE: ZEITENTEMPEL

WORTBUCH ALS WORTBRUCH

MOHN-WALDMANN: HALLO HAPPINESS

LOVISHA: HERZ DER UNSICHTBAREN TRÄNEN

VON GEHR: DIE WELLE DER ANGST

VIEREGGE: AGLAIA MUSS STERBEN

espressivo: HERZKLOPFEN UND ANDERE LEBENSZEICHEN

HAFERBURG, A.: ICH HÄTTE DICH GELIEBT

Nico N. Lohs: DIE NEUSSER LESERIN

TERBOVEN: OBSTSALAT Bauanleitung für 4 Personen

Au Tor: ISSNIX

BRAUHNERT: Tiere in Menschengestalt. Militärstrafvollzug in Schwedt

ALM: BULB Unschärfe und andere Aussichten

HENNS: Ein höchst grandioses Buch in allertollster Einmaligkeit. HILFE FÜR DIE LITERATURKRITIK ...

CHO: BLAUE JADE

MOHN-WALDMANN: DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN ULMER MONSTER

TOSSING: FISH TALES & COYOTE STORIES

HAFERBURG, A.: DER REST IST ZEIT

HÖSTER: DAS ZEBRIERTE HAUS

NIEMEYER-WREDE: IN DER FLUCHT

TOSSING: GOLD TALES

HAFERBURG, M.: WOHN-HAFT

E-Book ebook E-Books ebooks

HOME

K | U | U | U | K



| KUNST |
| UND |
| KULTUR
|

KUUU

  DER   VERLAG   mit  3 U                                                                                       


Werner Müller 

Ein SPD-Vorsitzender
            und

seine Sekretärin                                      

Eine politisch-literarische Spielerei


Ein mutiges und zugleich witziges Buch enthüllt den Zustand der SPD.

Der gedachte SPD-Vorsitzende sitzt bei seiner Sekretärin, die zugleich

seine Lebenspartnerin ist oder wird, und sinniert über die Lage der SPD.

Er ist verzweifelt - macht sich aber immer wieder Mut.

 FRONT Cover WERNER MÜLLER EIn-SPD-Vorsitzender und seine Sekretärin KUUUK-Verlag mit 3 U

                                                                                    



TASCHENBUCH, Format: 12, 00 cm breit x 19,0 cm hoch, 110 Seiten, 

Rückenstärke mit Umschlag: ca. 9,00 mm, Gewicht 125 g, 

Umschlag 280 g/m², Chromosulfat, Papier 90 g/m², 

1,8-fach Volumen, Umschlag: vierfarbig, 4/0, CMYK, 

Innenteil: schwarz, 1/1


INFO zum BUCH

EAN                           9783939832157
ISBN                     978-3-939832-15-7

Bestellnummer bei KUUUK      832157
 

Ist am 26. August 2009 erschienen

 

Bestellnummer:  832157 für das Buch 

EIN SPD-VORSITZENDER UND SEINE SEKRETÄRIN

 

PREIS [D] € 10,- [A] € 10,30 


 


|| KAUFEN || BESTELLEN ||


1) DIREKT bei der Buchauslieferung des Verlages

Medien Service Runge (MSR)
Runge Verlagsauslieferung
Bergstr. 2 | 33803 Steinhagen
FON 05204-998-123 ||| +49(0) 5204998123
FAX 05204-998-114 ||| +49(0) 5204998114
MAIL  msr [ÄTT] rungeva.de 


2) Ganz einfach: Direkt in der Buchhandlung bestellen.

BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


3) Oder auch über www.genialokal.de = Lieferung in eine Buchhandlung Ihres Vertrauens.

Oder via vorsichtbuch oder mybookshop eine Buchhandlung finden.
BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


4) UND ÜBER AMAZON.DE  HIER KLICKEN


BITTE BESTELLEN SIE BEI IHREM LOKALEN BUCHHANDEL, SO OFT ES GEHT.


Oder bei Bol oder Buch7 oder Buch.de oder Buecher.de oder eBook.de oder Genialokal oder Hugendubel oder Lesen.de oder Manz.at oder Mayersche oder Osiander oder Ravensbuch oder Rupprecht oder Schweitzer Online oder Thalia oder Weltbild und auf vielen anderen Plattformen.

5) Oder als E-BOOK sofort kaufen und downloaden

BITTE KAUFEN SIE IM WEB-SHOP IHRER LOKALEN BUCHHANDLUNG
Nachschlagen bei buchhandel.de
Oder kaufen bei barnes & noble
Oder kaufen bei buch.de
Oder kaufen bei genialokal
Oder kaufen bei mayersche
Oder kaufen bei weltbild
Oder kaufen bei hugendubel
Oder kaufen bei kobo
Oder auf vielen anderen Plattformen, darunter im
Apple-iTunes-Store via Software für iPhone, iPod, iPad

Oder bei buecher.de
Oder für den AMAZON KINDLE oder FIRE oder etc.: amazon.de

 


BUCH-KLAPPENTEXT-INNEN:

Er leitet die SPD – und diese Aufgabe ist gewiss alles andere als leicht. Das ist auch eine große, schwere Last. Dennoch nimmt er sie mit ganzen Kräften an. Peter Schaffs ist 59 Jahre alt und befindet sich an der fast höchsten Macht. Vorsitzender! Zumal: einer Volkspartei. Dennoch gehen ihm viele kleine und große Gedanken durch den Kopf, als er da am Schreibtisch von Ann-Kathrin Gesinger sitzt. Wer ist diese Frau, die seine Sekretärin darstellt ... oder in der Öffentlichkeit zumindest noch als solche auftritt? Dieser herrliche Monolog ergibt etwas Aufschluss über die Lage – aber nur etwas. Er verrät viel über die SPD ... und einiges über die Männer, die sie leiten.

In diesem Buch wird über einen wundervoll gelungenen literarischen Weg (Monolog eines gedachten und mutlosen SPD-Vorsitzenden ... und partiell geäußerte, aber kluge Ansichten seiner Sekretärin/Lebens-Partnerin z.B. zur verfälschenden Arbeitslosenstatistik und der Grundfrage: Ist ein Arbeitsplatz = ein Arbeitsplatz?) mit einem zarten Lächeln, aber auch bissiger Ironie ... einiges an Kritik zu verbreiteten Haltungen und Positionen der SPD transportiert. Das Buch ruft zwischen den Zeilen recht deutlich zur baldigen Umkehr der SPD auf.


Ein mutiges und zugleich witziges Buch enthüllt den Zustand der SPD. Der gedachte SPD-Vorsitzende sitzt bei seiner Sekretärin, die zugleich seine Lebenspartnerin ist oder wird, und sinniert über die Lage der SPD. Er ist verzweifelt - macht sich aber immer wieder Mut. Zugleich entlarvt er selber an vielen Stellen klare Fehler der SPD, die zu der heute geringen Akzeptanz in der Bevölkerung führten. Somit ist dieser Monolog sowohl literarisch neu und unterhaltsam ... als auch politisch aufklärend.


Werner Müller wurde 1959 in Tönisvorst geboren. Nach Stationen in den Städten Castrop-Rauxel und Dorsten, sowie Tuttlingen und Stuttgart, wohnt er heute in Berlin. Müller arbeitet nun in seinem angestammten Beruf als gelernter Feingelenke-Mechaniker. Er ist seit Jahren Mitglied der SPD und gedenkt – trotz seiner kritischen Haltung – nicht auszutreten. Mit dem ehemaligen Wirtschaftsminister gleichen Namens ist er weder verwandt noch verschwägert.

Buchauszüge:

Diese nötigen Stimmen werden immer weniger, sodass wir mittlerweile gar nicht wissen, was wir als SPD richtig oder falsch machen. Sie müssen sich das also so vorstellen, dass ich in einer gewissen Verzweiflung bin, obgleich ich ja SPD-Vorsitzender wurde, der als dieser aber derzeit nicht so recht weiß, wie man die Probleme der SPD nun lösen kann. Unser größtes Problem ist, dass die Leute uns weglaufen ... bei der Wahl. O.K.! O.K.! So ein Gleichlauf oder Gleich-Weg-Lauf muss die Leute ja nicht andauernd im täglichen Leben bestimmen. Vielleicht sagen ja die Leute heute: Das ist, weil es der Schaffs von der SPD ist. Vielleicht sagen die Leute bald: Schaffs von der SPD ist ein ganz toller Typ. Das kann ja alles so oder so sein.

    Was für mich aber in dieser Situation so wichtig ist, ist, dass wir endlich bei der Wahl die nötigen Stimmen erreichen. Und bei den letzten Wahlen haben wir zwar Stimmen erreicht, das will ich nicht verschweigen, aber die „nötigen Stimmen“, wie ich sie hier einmal nennen will, haben wir noch nicht erreicht. Und dieses war (und ist) leider so ... und nur so ... und nicht anders! Den Umfragen kann man zugleich kaum noch trauen, weil doch alle Leute jeden Tag für irgendwas angerufen werden. Da hängen doch viele ein und beantworten gar nix mehr. Oder extra falsch.SPD-ler gehen gar nicht mehr ans Telefon, wenn sie nicht im Sauerland wohnen.



Aber ich dachte es immer, wenn ich von meinem Schreibtisch aufstand, weil ich wusste, dass ich der Vorsitzende der SPD war, und dieser Mensch ging jetzt tatsächlich auf die Frau Gesinger zu. Dann strich ich ihr mit der rechten Hand oben über das Haar. Diese Berührung kam aber nur ganz, ganz sacht. Sie hat diese Berührung vielleicht gar nicht gespürt, sondern nur am Schatten festgestellt, dass ich als SPD-Chef auf sie zugetreten war, um sie oben am Kopf zu berühren, ohne dass man aber eine Berührung gespürt hätte. Dann kamen noch die Meldungen vom Ende der CDU-SPD-Koalition in Schleswig-Holstein rein. Direkt auf ihren Monitor. Die Frau Gesinger war natürlich mehr als überrascht. Sie schaute mir in die Augen, als wollte sie sagen; „Herr Schaffs, Sie sind ja auch Vorsitzender der SPD!“ Und damit sagte sie indirekt: Der Ackermann streicht doch auch nicht einer Sekretärin wegen ihrer Existenz im Vorzimmer über die Haare. (Der Stegner käme ohne seine Fliege besser rüber. Viel besser. Aber bei uns geht ja alles schief. Nicht nur in Kiel.)

    Das hatte ich so ja gar nicht getan. Ich hatte ihr zwar über die Haare gestrichen, hatte aber beim Streichen über die Haare den Abstand extra so gewählt, dass ich ihre Haare gar nicht berührte. Das kann nur der Hauch einer Berührung gewesen sein, der ihre Haare traf. Aber viel mehr kann es nicht gewesen. Deshalb bin ich ja auch dann auf Frau Gesinger gar nie als Parteivorsitzender zugegangen. Nein, nein! Ich habe doch eher so getan, als müsste ich irgendetwas tun. Ich schritt als privater Mensch im halböffentlichen Raum. Die Parteizentrale! Und dieses war ja dann auch dieses zarte Über-die-Haare-Streichen. Ganz und gar sozialdemokratisch. Aber das hat sie ja auch gar nicht gespürt. Beziehungsweise: Ich habe sie nicht berührt. (Mir fiel eine andere Frau ein, eine Maria. „Dreimal wunderbare Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt“. Pater Kentenich und seine Bewegung. Sein Liebesbündnis mit der Mutter Gottes.)



Die offiziellen Arbeitslosenzahlen sagen schon lange fast nichts mehr über die realen Arbeitslosenzahlen aus, erläuterte die mir doch gestern. Ganz frech und frei! Eine Sozialdemokratin redet zu ihrem Vorsitzenden wie zu einem Kollegen im Personalrat vom Berufsschullehrerkreis. Meine Ann-Kathrin! Sie hat gesagt: 

„Arbeitslose, die krank geschrieben werden, wenn auch nur für einen Tag, gelten nicht als arbeitslos. Menschen, die von einem privaten Arbeitsberater betreut werden (auch wenn sie den nur zweimal im Monat sehen), gelten nicht mehr als arbeitslos. Menschen, die nicht mehr vermittelbar sind, werden nach einer gewissen Schonfrist ebenfalls gestrichen. usw. usf. –
Peter, ich denke, wir brauchen eine ganz neue Statistik.(Das Rumlügen macht die Dinge nicht besser. Auch nicht für die SPD.) Eine, die alles erfasst, und zwar so, dass man diese Statistik auch bewerten kann: Arbeitslose, Arbeitslose in Maßnahmen, Arbeitslose im 1-Euro-Job, Arbeitslose, die krank sind, Arbeitslose, die als zu alt gelten, Arbeitslose, die in den Vorruhestand abgeschoben werden, etc. – auch arbeitslose Jugendliche, die auf Schulen und in Fördermaßnahmen geparkt werden. Rentner. Berufsunfähige. Vom AA teilbezahlte Pseudo-Jobs. Alles.“

So sprach die Gesinger. Da war ich platt.



Ich hatte aber eben gesagt, dass ich mich wirklich um die Frau Gesinger sorge, weil sie mit ihren 35 oder 36 oder 37 Jahren keinen Job mehr findet. Stellen Sie sich vor, ich müsste Frau Gesinger entlassen, wenn die SPD nicht mehr genug Geld hat, um alle Mitarbeiter zu bezahlen! Da wäre doch die Frau Gesinger arbeitslos. Und wer würde jemanden nehmen, von dem man weiß, dass er (oder sie) gerade eben bei der SPD gearbeitet hat? Das würde auch niemand anders machen, als jemand, der selber bei der SPD ist. Oder bei einer Organisation wie zum Beispiel der Friedrich-Ebert-Stiftung, die ja der der SPD mehr als nahe steht. So eine Organisation würde sich nicht daran stören, dass die Frau Gesinger beim SPD-Vorsitzenden gearbeitet hat und jetzt arbeitslos ist. Das macht aber nur Sinn, wenn diese Organisation nicht selber auch sparen muss, denn dann würden ja gar keine Plätze für Mitarbeiter frei sein, und die Frau Gesinger müsste sich dann damit abfinden, dass sie weder bei der SPD noch bei einer der SPD-nahen Organisationen einen Job finden könnte.

    Deshalb habe ich immer wieder über Frau Gesinger nachgedacht. Ich denke natürlich auch immer wieder über die SPD nach. Eigentlich ist das Nachdenken über die SPD und das Nachdenken über die Frau Gesinger ein und das Gleiche. Niemand wird sagen können, ich machte mir keine Sorgen. Man könnte höchstens sagen, er macht sich zu viele Sorgen um Frauen wie diese Gesinger. Und das nur, weil die Frau Gesinger so schöne blaue Augen hat, die von braunen Haaren umrahmt werden, die sie dreimal am Tag kämmt. (Braune Haare, blaue Augen – sowieso eine seltene Kombination.) Ich überlege gerade, ob sie sie vielleicht aber bürstet. Ich denke nun, dass sie sie dreimal am Tag bürstet. Und nicht kämmt. Oder doch? Oder beides?



Format: 12, 00 cm breit x 19,0 cm hoch, 110 Seiten, Rückenstärke mit Umschlag: ca. 9,00 mm, Gewicht 125 g, Umschlag 280 g/m², Chromosulfat, Papier 90 g/m², 1,5-fach Volumen, Umschlag: vierfarbig, 4/0, CMYK, Innenteil: schwarz, 1/1




SCHLAGWORTE ||| STICHWORTE: Arbeit | Arbeitslosigkeit | Arbeitsplatz | Assistentin | Bericht | Beschreibung | Beziehung | Essay | Gedanken | Koenigswinter | Kuuuk | KUUUK | Liebe | literarisch | Literatur | Literatur-Essay | mit-3-U | Monolog | Partei | Peter-Schaffs | Satire | Sekretärin | Selbstgespräch | Sozialdemokratie | SPD | Sozialdemokraten | Verlag | Vorsitzende | Vorsitzender | Werner-Mueller | Verlag-mit-3-U | Selbstgespräch | Reflektion



| KUUUK Verlag und Medien Klaus Jans |
 | Cäsariusstr. 91 A | 53639 Königswinter bei Bonn |
 | TEL 02223-903400 |  +49-2223-903400 |
| FAX 03212-1114449 |  +49-3212-1114449 |

Mitgliedsnummer im Börsenverein des
Deutschen Buchhandels
13580

www.kuuuk.com

VERLAGS-KENN-NUMMER BEI DER ISBN-Agentur
(ISBN = Internationale Standard Buchnummer)
978-3-939832




HOME || zurück zur Leitseite || logo_kuuuk_menue||  MANUSKRIPTE || SHOP || LEKTORAT || SATIRE || KUNST || LITERATUR || SPRACHE || AUTOREN und AUTORINNEN || LESUNGEN UND TERMINE || NEUES UND ALTES || NETWORK | | ÜBERSICHT || HAFTUNGSAUSSCHLUSS || IMPRESSUM || URHEBERRECHT || KONTAKT || PRESSEERKLÄRUNGEN || SITEMAP || WEGESKIZZE || AGB || GESAMTVERZEICHNIS || Reihe DEUTSCH SO EINFACH || Reihe LITKUSS || DEUTSCH SO EINFACH - HÖREN SPRECHEN ÜBEN || HOME || EINIGE KONKRETE TITEL, BÜCHER, CDs || Franz KAFKA: HUNGERKÜNSTLER || Klausens: NUR-ZUM-SCHLAFEN-CD || Ruth JUSTEN: WER IST PETER SILIE? || Matthias HÖLTJE: ZEITENTEMPEL || Lotte MOHN-WALDMANN: HALLO HAPPINESS || Otto VON GEHR: DIE WELLE DER ANGST || Alena LOVISHA: HERZ DER UNSICHTBAREN TRÄNEN || Claudia VIEREGGE: AGLAIA MUSS STERBEN || AUTORENGRUPPE espressivo: HERZKLOPFEN UND ANDERE LEBENSZEICHEN || Anne HAFERBURG: ICH HÄTTE DICH GELIEBT || Nico N. LOHS: DIE NEUSSER LESERIN || Werner MÜLLER: EIN SPD-VORSITZENDER UND SEINE SEKRETÄRIN || Karl van KLAUSENS: HULSK [Kurzumroman] || KAMMLADER / NIERING : SCHRÄG-ARZT-WITZE || Alena LOVISHA: VINCENT UND DER SCHREI DER SEELEN || Nicola TERBOVEN: OBSTSALAT. BAUANLEITUNG FÜR 4 PERSONEN || Au TOR: ISSNIX || Paul BRAUHNERT: TIERE IN MENSCHENGESTALT || Marcus ALM: BULB. UNSCHÄRFE UND ANDERE AUSSICHTEN || Claus HENNS: Ein höchst grandioses Buch in allertollster Einmaligkeit || Myung Hwa CHO: Blaue Jade || Lotte MOHN-WALDMANN: Die Geschichte vom kleinen Ulmer Monster || Gudrun TOSSING: Fish Tales & Coyote Stories. Amüsantes und Kurioses für USA-Reisende || Anne HAFERBURG: Der Rest ist Zeit. || Gernot HÖSTER: Das zebrierte Haus. Kunst-Story || Evelin NIEMEYER-WREDE: In der Flucht || Gudrun TOSSING: Gold Tales – Storys vom Suchen und Finden || Manfred HAFERBURG: Wohn-Haft || Jeff SAILOR: Jenseits von Jenen || Ida GRASS: Hanne greift sich das Leben || Gudrun Tossing: FISH TALES (American English Edition) || Matthias Höltje: SHAKESPEARE UND TAROT || Gudrun Tossing: PINK TALES || Lotte Mohn-Waldmann: KEINE ANGST VOR PICCOLO AMADEUS || Karl Brahmwald: TODESECHO. DES LEBENS STIMMEN || Katrin Bischof: DER ENKLAVENMANN || Katja Schraml: JOSEF DER SCHNITZER STUMPF || Werner Müller: DAS BUCH ZUM SCHLUSS MACHEN UND FÜR TRENNUNGEN || Timo Snow: MARIE MALHEUR UND DAS GROSSE MUNDWERK || Lotte Mohn-Waldmann: GESCHICHTEN VOM DIBIDU || K. Klausens: DICHTBLOGGER || A. Carpentier: STARK-STURM || B. Herrgost: AUSLEGUNGSSACHENWARE ||

Diese KUUUK-Website/Homepage durchsuchen

FACEBOOK -- KUUUK VERLAG -- direkt
TWITTER -- KUUUK VERLAG -- direkt

HOME

KUUUK-SHOP

weissfeldfront cover kuuuk verlag dichtbloggerweissfeldfront cover kuuuk verlag timo snow marie malheurweissfeldfront cover kuuuk verlag buch zum schluss machenweissfeldfront cover kuuuk verlag katja schraml josef der schnitzer stumpfgraufeldfront cover kuuuk verlag katrin bischof der enklavenmanngraufeldfront cover kuuuk verlag karl brahmwald todesecho des lebens stimmengraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing pink tales storys von flo-flo-floridagraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmann keine angst vor piccolo amadeusgraufeldfront cover kuuuk verlag matthias hoeltje shakespeare und tarotgraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing fish tales and coyote stories englishgraufeldfront cover kuuuk verlag ida grass hanne greift sich das lebengraufeldfront cover kuuuk verlag jeff sailor jenseits von jenengraufeldfront cover kuuuk verlag wohn-haft roman manfred haferburggraufeldfront cover kuuuk verlag gudrun tossing gold talesgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldgraufeldfront cover kuuuk verlag aglaia muss sterben claudia viereggegraufeldfront cover kuuuk verlag lotte mohn-waldmanngraufeldfront cover kuuuk verlag alena lovishagraufeldfront cover kuuuk verlag hulsk klausens romangraufeldfront cover kuuuk verlag otto von gehr die welle der angstgraufeldfront cover kuuuk verlaggraufeldfront cover kuuuk verlag expressivo herzklopfen und andere lebenszeichengraufeldfront cover nico n. lohs die neusser leseringraufeldFront Cover Ruth Justen WER IST PETER SILIE? erschienen im KUUUK VERLAG mit 3 UgraufeldgraufeldgraufeldDeutsch So Einfach HÖren Sprechen Üben Nr. 2 vom KUUUK VerlaggraufeldgraufeldCover der Audio-CD DEUTSCH SO EINFACH 1 vom KUUUK VERLAG, Sprecher: Klaus Jansgraufelddeutsch so einfach 4graufelddeutsch so einfach 1graufeldCover der Audio-CD Franz Kafka DER HUNGERKÜNSTLER im KUUUK Verlag mit 3 U

K | U | U | U | K                              kuuuk_logoHOME
KUNST | KULTUR | SPRACHE | LITERATUR | SATIRE | LEXIKA | SACHBUCH UND FACHBUCH | JUGENDBUCH UND KINDERBUCH | DDR-UNRECHT | KRIMINALER ROMAN |

       Kunst                   und                    Kultur


  DER VERLAG mit 3 U

IMPRESSUM                        KONTAKT